Schnorchel an der Maske befestigen: So wird’s gemacht

Schnorchel an der Maske befestigen

Fragst Du dich auch andauernd, welche Möglichkeiten man eigentlich hat, um seinen Schnorchel an der Maske zu befestigen? Es gibt 2 bestimmte Techniken, die im Allgemeinen zur Anwendung kommen, die aber natürlich auch ihre jeweiligen Vor- und Nachteile haben.

Bei der ersten Methode wird ein spezieller Clip oder auch Schnorchelhalter verwendet, mit dem Du deinen Schnorchel an deiner Maske befestigen kannst. Hierbei wird dieser Clip einfach über den Schnorchel geschoben und dann hinterher mit einer Art Haken an dem Maskenband befestigt. Die zweite Methode ist das simple Klemmen des Schnorchels unterhalb des Maskenbandes – ohne zusätzliche Hilfsmittel, was allerdings Spannung auf die Dichtflächen der Maske ausübt. Hierbei besteht dann die Gefahr, dass die Maske undicht wird.

Wie das im Detail genau funktioniert gucken wir uns gleich natürlich an. Grundsätzlich kannst du natürlich mit beiden gute Ergebnisse erzielen, wobei die Erstere natürlich mein persönlicher Favorit ist.

Aber genug der vielen Worte.

Lass uns doch mal die beiden Techniken auseinander nehmen und herausfinden, welche für dich die Beste ist.

Viel Spaß beim Lesen.

Wie man den Schnorchel an der Maske befestigen kann

Grundsätzlich gibt es 2 Methoden, um den Schnorchel an der Maske zu befestigen. Die eine kostet ein paar Cents, die andere ist vollkommen kostenlos. Beide haben Vor- und Nachteile. Ich rate eigentlich grundsätzlich zur ersten und besseren Variante, denn manchmal ist es doch sinnvoll etwas Geld zu investieren, um hinterher deutlich mehr Freude am Schnorcheln zu haben.

Oder willst Du dich etwa ständig um deine vollgelaufene Maske kümmern, nur weil Du 5 € gespart hast?

Grundsätzlich sehe ich das aber genauso wie Du.

Lass uns doch mal die beiden Varianten anschauen, mit denen Du den Schnorchel an deiner Maske befestigen kannst.

So kann man den Schnorchel an seiner Maske befestigen:

  • Schnorchel mit einem Clip an der Maske befestigen
  • Schnorchel unter dem Maskenband befestigen
Schnorchel an der Maske befestigen

#1 Schnorchel mit einem Clip an der Maske befestigen

Kommen wir gleich zur absolut bewährtesten Methode, um den Schnorchel an deiner Maske zu befestigen!

Warum so lange um den heißen Brei herum plaudern, wenn Du kurz und knapp nach effektiven Methoden suchst, um deinen Schnorchel an der Maske zu befestigen. Immerhin willst Du ihn beim Schnorcheln nicht andauernd festhalten – geschweige denn verlieren.

Mit einem dieser Schnorchelclips geht das absolut erstklassig. Die Handhabung ist wirklich einfach. Du schiebst den Schnorchel einfach mit der Oberseite durch diese Clips durch und clipst ihn mit der Halterung einfach an das Maskenband fest. Die richtige Höhe der Halterung hängt natürlich von deiner Kopfgröße ab.

Setz dazu einfach deine Maske auf und schiebe den Schnorchel so weit nach oben, bis Du ordentlich und komfortabel aus dem Schnorchel atmen kannst.

Das wäre dann die perfekte Höhe für deinen Schnorchel.

Der Vorteil bei dieser Methode liegt hier eindeutig auf der Hand. Deine Maske bleibt dicht und dein Schnorchel ist 1A an deiner Maske befestigt. Ja, Du kannst deinen Schnorchel sogar beim Abtauchen aus dem Mund nehmen und er verbleibt trotzdem an deiner Maske.

So kannst du kannst dich also entspannen und die Unterwasserwelt in vollen Zügen genießen. Und sobald Du wieder aufgetaucht bist, schnappst Du dir deinen Schnorchel und atmest ganz normal an der Wasseroberfläche weiter.

Besser geht’s wirklich nicht!

Cressi Erwachsene Snorkel Schnorchel Keeper, grey,...
  • Hochwertiges Material
  • Uni
  • Sport typ: Tauchen
  • Ideal für Schnorchel Cressi
Angebot
Seac Unisex – Erwachsene Retainer...
142 Bewertungen
Seac Unisex – Erwachsene Retainer...
  • Material in Profiqualität
  • Wetterfestigkeit
  • Einfache Handhabung
AQUALUNG - Schnorchelhalter
  • Eigenschaften:
  • Cliphalter für Maskenband
  • Farbe: schwarz
  • Material: Technopolymer
  • Rohrführung rund
Angebot
Cressi Erwachsene Snorkel Schnorchel Keeper,...
155 Bewertungen
Cressi Erwachsene Snorkel Schnorchel Keeper,...
  • Tecnopolimer Material
  • Ideal für Schnorchel Cressi
  • Hochwertiges Material
  • Tecnopolimer Material
  • Hochwertiges Material

Letzte Aktualisierung am 2.02.2023 um 19:44 Uhr / Affiliate-Links

#2 Schnorchel unter dem Maskenband befestigen

Schnorchel an der Maske befestigen

Die einfachste aber leider nicht immer beste Variante, um deinen Schnorchel an der Maske zu befestigen.

Ja, ich weiß, wir mögen es doch letztendlich immer komfortabel und möglichst günstig – diese Variante der Schnorchelbefestigung kann aber auf Dauer ganz schön Nervenaufreibend sein.

Um deinen Schnorchel an deiner Maske zu befestigen bemächtigst Du dich nämlich am Maskenband deiner Maske. Du schiebst deinen Schnorchel hierbei einfach an deinem seitlichen Kopf zwischen Maskenband und Kopf unterhalb des Maskenbandes.

Die so erzeugte Spannung des Maskenbandes hält deinen Schnorchel an Ort und Stelle wo er hin soll. Mit dem Maskenband kannst Du deinen Schnorchel also an deiner Maske befestigen. Günstig, kostenlos und schnell! Für den kurzen Schnorcheltrip absolut brauchbar. Jetzt kommt aber auch schon das große ABER.

Da Du mit deinem Schnorchel das Maskenband nach außen drückst entstehen Zugkräfte, die die Dichtung deiner Maske nach außen ziehen. Du kannst dir bestimmt vorstellen, was das bedeutet.

Die Maske wird undicht und hier strömt gelegentlich oder auch häufig, je nach Umsetzung und Bewegung im Wasser, Wasser in deine Maske ein. Klingt nicht schön – ist es auch nicht.

Das Schnorcheln wird zunehmend lästiger, da Du immer wieder dafür sorgen musst, dass deine Maske ausgeblasen wird. Vom kitzelnden Salzwasser im Nasenerker ganz zu schweigen :)

Du siehst also, dass diese Methode relativ ungemütlich werden kann.

Vorübergehend ist das ganz nett, aber dauerhaft solltest Du eindeutig auf einen Schnorchelclip* ausweichen. Die Schnorchelhalterungen von Cressi* haben eigentlich immer gute Dienste geleitet.

Reiseziele zum Schnorcheln

Fazit

Grundsätzlich kannst Du beide Techniken anwenden, um deinen Schnorchel an deiner Maske zu befestigen. Die 2. Variante ist kostenlos und kann auch gute Ergebnisse erzielen – leider besteht hier natürlich die Gefahr, dass dir deine Maske undicht wird.

Und es gibt doch beinahe nichts ärgerlicheres als eine ständig volllaufende Maske. Oh doch, mir fallen eigentlich noch viele Dinge ein, die mir beim Schnorcheln und Tauchen gehörig den Tag versalzen können (Druckausgleichsprobleme, kaltes Wasser, Quallen, eine beschlagene Maske und und und). :-)

Also ich benutzte den Schnorchelclip von Cressi, den ich jetzt schon mehr als 12 Jahre an meinem Schnorchel im Einsatz habe.

Was soll ich sagen 12 Jahre rundum glücklich und zufrieden. Und wenn er im Urlaub mal das zeitliche segnen sollte, dann befestige ich meinen Schnorchel einfach für diesen kurzen Zeitraum unterhalb des Maskenbandes.

So ich hoffe dir hat dieser kurze Beitrag über die beiden Schnorchelbefestigungen gefallen.

Welche Methode nimmst Du, um deinen Schnorchel an deiner Maske zu befestigen?

Schreib’s mir gerne unten in die Kommentare.

Interessante Beiträge

Apnoetauchen lernen

Über den Autor

Sebastian ist Gründer von Freitauchen Lernen, Reisejunkie, Apnoetauchlehrer und Naturliebhaber. Er ist absoluter Fan dieses Sports mit all seinen wunderbaren Facetten und er liebt es angehenden und fortgeschrittenen Apnoetauchern diesen faszinierenden Sport beizubringen und deren Wissen zu vertiefen.

Affiliate / Werbelinks (*)

Alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem Anbieter eine kleine Provision. Alle verlinkten Produkte sind solche, die ich selber benutze, oder mir auch kaufen würde. Für dich entstehen dadurch aber keine zusätzlichen Kosten.

0 Kommentare

Sprich Dich aus

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert