11 überragende Hausriffe zum Schnorcheln auf den Bahamas

Schnorcheln auf den Bahamas

Nordöstlich von Kuba, südöstlich der Vereinigten Staaten direkt im Atlantik, befindet sich ein Inselstaat mit über 700 Inseln.

Die Bahamas.

Früher unter dem Namen: Baja Mar (was einfach übersetzt flaches Meer bedeutet), ist die beliebte Inselgruppe seit 1973 ein unabhängiger Staat.

Die wunderschönen Traumstrände, das klare Wasser in hellen Azurtönen und die weißen Sandstrände, die man am liebsten barfuß erkunden möchte, laden dazu ein, einen wunderschönen Urlaub auf einem der zahlreichen Inseln der Bahamas zu verbringen.

Zahlreiche Reiseanbieter kombinieren eine Reise in die Bahamas mit einem Segeltörn oder Schnorchel Trips.

Dies dient zur aktiven Erholung und beeindruckt mit einer Vielzahl an unterschiedlichsten, bunten Unterwassertieren im glasklaren Wasser!

Doch wo befinden sich die absoluten Geheimtipps für Schnorchler?

Ich möchte dir hier helfen die besten Stellen und Hausriffe zum Schnorcheln auf den Bahamas zu finden!

Viel Spaß beim Lesen.

Klimatabelle und Reisezeit zum Schnorcheln auf den Bahamas

Klimatabelle Bahamas

MonatTemp. (min)Temp. (MAX)Wassertemp.
Januar17 °C25 °C24 °C
Februar17 °C25 °C24 °C
März18 °C27 °C24 °C
April19 °C28 °C25 °C
Mai21 °C29 °C26 °C
Juni23 °C31 °C28 °C
Juli24 °C32 °C29 °C
August24 °C32 °C29 °C
September24 °C31 °C29 °C
Oktober22 °C30 °C28 °C
November20 °C28 °C27 °C
Dezember18 °C27 °C25 °C

Niederschläge Bahamas

MonatRegen in mmSonnenstunden
Januar477
Februar408
März408
April559
Mai1159
Juni2328
Juli1599
August2169
September1717
Oktober1767
November577
Dezember527

Beste Reisezeit zum Schnorcheln auf den Bahamas

Eins ist sicherlich glasklar – die Regenzeit ist zum Schnorcheln auf den Bahamas garantiert nicht zu empfehlen. Starke Hurrikane, ja sogar Wirbelstürme suchen die Karibik und natürlich auch die Bahamas in diesen Monaten auf.

Schnorcheln ist hier so absolut nicht zu empfehlen.

Aber ich gehe mal stark davon aus, dass das für dich nichts Neues ist. :-)

Ab Mitte Mai beginnen so langsam die regenreicheren Monate, die zum Teil mit äußerst starken Regen die Sicht unter Wasser völlig vermiesen.

Diese Saison ist zum Schnorcheln nicht zu empfehlen und zieht sich bis Ende November.

Die absolut beste Reisezeit zum Schnorcheln auf den Bahamas ist daher hauptsächlich in den europäischen Wintermonaten zwischen Dezember bis Mitte Mai.

Hier hast Du dann die absolut besten Bedingungen zum Schnorcheln. Glasklares Wasser, wunderschöne Buchten und türkisfarbene Lagunen, die in jedes Guiness World Record Buch eingetragen gehören.

Die Stellen zum Schnorcheln auf den Bahamas

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

#1 Treasure Cay auf Great Abaco

Schnorcheln auf den Bahamas

Treasure Cay auf der Hauptinsel Great Abaco wurde mit seinem halbmondförmigen, circa 5 km langen Sandstrand unter die zehn schönsten Strände der Welt gekürt.

Er lädt mit seinem azurblauem Wasser und der unfassbar gigantischen Sicht besonders zum Schnorcheln auf den Bahamas ein.

Die Dive Resorts auf der Insel bieten dort günstige Schnorchel-Ausflüge an und bringen dich zu absoluten Geheimplätzen rund um dieses besondere Fleckchen Erde.

Als wenn die gesamte Treasure Cay schon nicht genügen würde, so kannst Du nämlich an den zahlreichen Ausflügen teilnehmen und die weiter draußen gelegenen Traumstellen erkunden, die dich definitiv umhauen werden!

Empfehlenswerte Unterkünfte:

#2 Schnorcheln am Andros Barrier Reef auf den Bahamas

Das Andros Barrier Reef ist das drittgrößte Korallenriff der Welt und ist mitunter einer der schönsten Stellen zum Schnorcheln auf den Bahamas.

Mit knapp 6.000 km² ist Andros die größte Inselgruppe und zählt zu dem größten Naturschutzgebiet mit wunderschönen Riffen.

Da das Riff knapp 4 Meter unter der Meeresoberfläche liegt, kann es daher von Touristen ausgiebig erkundet werden.

Das kristallklare Wasser mit einer Temperatur von 27° locken viele Touristen aus aller Welt an.

Da die Insel auch die Heimat des ältesten Tauchresorts der Welt ist und das Landesinnere weitgehend von touristischen Bauten verschont blieb, genießt die Unterwasserwelt spektakuläre und exotische Meerestiere.

Wer etwas mehr Mut beweist und sich ans Tauchen traut, erlebt hier wahre Unterwasserschönheiten: Die Unterwasserhöhlen auf Andros sind berühmt für kathedralartigen Kammern mit Stalagmiten und Stalaktiten.

Die sogenannten Blue Holes weisen beeindruckende Grotten auf.

Faszinierend und atemberaubend sind auch die sogenannten Steilwände von Tongue of the Ocean.

Sie fallen knapp 2 Kilometer in die Tiefe ab und beeindrucken mit Ihren Meeresbewohnern wie Thunfische, Delfine, Riffhaie und auch Wale!

Unterkünfte sind hier leider absolut rar gesät, weshalb es gar nicht so leicht ist hier irgendwas adäquates zu finden.

Empfehlenswerte Unterkunft:

#3 Schnorcheln im Meer von Nassau auf den Bahamas

Mit einer Fläche von über 200 km² ist Nassau die Hauptstadt des Inselstaats Bahamas, und mit Ihrer Größe auch die größte Stadt.

Sie ist das Handelszentrum des Landes und auf ihr liegt auch der wichtigste, internationale Flughafen: Der Flughafen Nassau.

Gegründet 1656 werden Nassaus Strände seither von prachtvollen, einzigartigen Korallen besiedelt.

Das Meer rund um Nassau bietet eine konstante, ganzjährige Temperatur von mindestens 24°C und ist für Schnorchler daher optimal geeignet.

Bereisen sollte man die Insel von November bis Mai, da von Juni bis Oktober die meisten Niederschläge stattfinden. Auch die Gefahr für Wirbelstürme ist in dieser Zeit höher!

Das Gebiet rund um die Hauptstadt ist besiedelt von Ammenhaien und Fischschwärmen, die garantiert ein Highlight jedes Schnorchel-Ausfluges ist.

Zu den beliebtesten Plätzen bei Schnorchlern zählt unter anderem das Gambier Deep Reef. Es liegt nordwestlich von Cable Beach und ist einer der schönsten Tauch- und Schnorchel-Gründe in Nassau.

Gambier Deep Reef liegt am wunderschönen Abhang von Lyford Cay nordwestlich von New Providence.

Dort stürzt der Fels unmittelbar in einen gigantischen Tiefseegraben.

Die beeindruckende Steilwand beheimatet unzählige, farbenfrohe Korallen, bunte Fischen und artenreichen Schwämmen.

Dieses Riff ist eine Faszination für alle Schnorchler und Taucher!

Empfehlenswerte Unterkünfte:

#4 Schnorcheln am Pearl Island Bahamas

Wer sich etwas abseits von Nassau zurückziehen möchte, um dort einige schöne Schnorchel-Momente erleben zu dürfen, der hat die Möglichkeit, mit dem Boot auf die private Insel Pearl zu fahren.

Auf der Insel werden Schnorchelausrüstung bereitgestellt, um den Tag entlang der weißen Sandstrände zu genießen.

Traditionelle, bahamische Mittagessen stärken in der Mittagspause.

Ob ein Schnorchelgang alleine oder geführt wird, ist jedem selbst überlassen.

Ein Sparziergang zu einem Leuchtturm, ein Cocktail auf unberührten Stränden und das Schnorcheln in lebhaften Korallenriffen wird auf Pearl Island zum Erlebnis.

Direkt auf der Insel unterzukommen ist schwierig, dass bricht dem aber keinen Zacken aus der Krone.

Von der naheliegenden Paradise Island kannst Du dich hier problemlos übersetzen lassen, um diese spektakuläre Unterwasserwelt beim Schnorcheln auf den Bahamas zu erkunden.

Ideale Unterkünfte an einem atemberaubendem Strand sind das The Ocean Club, Bahamas* und natürlich auch das Hotel RIU Palace Paradise Island*.

Alleine die Hausriffe an diesen beiden Hotels reichen eigentlich schon aus, um dem wohlverdientem Bahamas Urlaub entgegen zu blicken.

Die Tour zu Pearl Island, die von hier starten, runden das Programm aber mehr als ab und werden dich vollends mit einem grinselnden Lächeln zurück lassen.

Empfehlenswerte Unterkünfte:

#5 Pig Beach

Schnorcheln auf den Bahamas
Schnorcheln auf den Bahamas

Jeder kennt sie, jeder liebt sie!

Ein absolutes „Must-have“ für alle Bahamas-Urlauber: Der Pig Beach.

Die Insel mit der einzigartigen Kuriosität: den schwimmenden Schweinen!

Die Bahamas sind in unterschiedlichste Bezirke gegliedert, darunter auch der Bezirk Exuma mit mehr als 360 Inseln.

Viele davon sind bewohnt, viele davon liegen inmitten vom Meer, verlassen im Ozean.

Und dann gibt es noch die Insel, die von Schweinen bewohnt wird.

Dieses Eiland ist eine offizielle Attraktion und immer mehr Touristen erfreuen sich dieser Attraktion. Wer würde nicht gerne mal mit Schweinen zusammen schwimmen gehen?

Zum Schnorcheln auf den Bahamas bietet die Insel zwar nicht allzu viele Besonderheiten, jedoch ist die Insel auf jeden Fall einen Besuch wert.

#6 Staniel Cay

Die Nachbarinsel von Pig Beach erreicht man über Wasser oder mit dem Flugzeug.

Die Hauptattraktion für Schnorchler auf dieser Commonwealth Insel ist die westlich gelegene Thunderball Grotte.

Dieses unglaubliche Unterwasser-Höhlenspektakel eignet sich hervorragend für Schnorchler. Natürlich ist dies dort wetterbedingt.

Sobald die Flut niedrig ist, können wunderschöne und einzigartige Korallen erlebt werden.

Exotische Meereslebewesen wie Sergeant Majors, Engelsfische und Gelbschwanzschnapper können dort beim Schnorcheln entdeckt werden, da Sie hier zahlreich anzutreffen sind.

Zahlreiche Filmstars haben auf der Insel Staniel Cay als auch direkt bei der Grotte ihre Filme gedreht. Einer der bekanntesten Filme war James Bond: „Thunderball“.

Die Donnerkugelgrotte ist wie Schweizer Käse.

Eine hohle Insel mit zahlreichen Löchern darin.

Um in die Höhle hineinzugelangen, bieten sich viele Eingänge dafür an. In der Mitte der Insel ist eine riesige Kammer, welche von aussen durch Sonnenlicht beleuchtet wird.

Durch die Sonnenstrahlen erkennt man in der Insel tausende, bunte Fische, die dadurch zum Leuchten gebracht werden.

Das Schnorcheln wird hierbei zu einem besonderen Erlebnis, da die Grotte rundum mit Sonnenstrahlen gefüllt wird.

Dabei werden Korallen und Fische in der gesamten Grotte beleuchtet, was zu einem noch schöneren Schnorchelerlebnis führt.

Ein wirklich atemberaubendes Spektakel.

Empfehlenswerte Unterkünfte:

#7 Cabbage Beach / Paradise Island

Schnorcheln auf den Bahamas
Schnorcheln auf den Bahamas

Der Cabbage Beach auf Paradise Island schafft es mit seinem hellgrünen, kristallklarem Wasser und seinem 3 km langen, schneeweißen Sandstrand unter die Platzierung der zehn schönsten Strände der Welt.

Für Sonnenanbeter aber auch Erlebnisliebhaber bietet dieser idyllische Küstenstreifen eine einzigartige und wunderschöne Möglichkeit, seine ganz persönliche Auszeit zu genießen.

Unberührte Schluchten und unzählige Buchten laden zum Erkunden durch das Schnorcheln auf den Bahamas ein.

Allen voran ist natürlich der berühmt berüchtigte Cabbage Beach auf Paradise Island!

Der Strand überzeugt vor allem durch das traumhaft schöne Hausriff, welches Du direkt vor deiner Haustür findest.

Paradise Island ist nämlich ein wahres Paradies, was das Schnorcheln auf den Bahamas anbelangt!

Mehrere wunderschöne Korallenblöcke, die sich etwas weiter draußen zu einem gigantischem Hausriff formieren, lassen dich hier unter Wasser jeglichen Stress im Nu verschwinden!

Das Wasser fällt karibik-typisch flach ab und bietet dir hier unzählige Möglichkeiten zum Schnorcheln!

Große Sandflächen in denen sich immer mal wieder Rochen verirren, Korallenblöcke und zusammenhängende Korallengärten, die mit allen erdenklichen Farben glänzen – all das kannst Du hier beim Schnorcheln erleben!

Empfehlenswerte Unterkünfte:

#8 Pink Sand Beach

Schnorcheln auf den Bahamas

Wer es in seinem Schnorchelurlaub auch ein wenig romantisch bevorzugt, der stattet dem Pink Sands Beach einen Besuch ab.

Auch ist der Strand seit langem ein Wahrzeichen dieser beeindruckenden Welt der Bahamas.

Mit seinem einzigartigen, pinken Sand am Strand eignet er sich optimal zum Ausruhen, zum Erholen und natürlich auch zum Schnorcheln auf den Bahamas.

Umgeben von Dühnen und wunderschönen Riffen eignet sich dieser Platz nämlich für traumhafte und unvergessliche Ausflüge zum Schnorcheln!

Da diese kleine knapp 5 km lange Insel von einem Korallenriff umsäumt ist, ist es beinahe egal, wo man hier unterkommt.

Die hellen Sandstrände gehen nämlich in ein traumhaftes Korallenriff über, welches zuallererst durch unzählige farbige Korallenblöcke geprägt ist.

Kurzerhand wandelt sich dieses Bild aber und die gerade noch gespickten Korallenblöcke vereinen sich zu einem riesigen Korallenriff!

Mit die besten Stellen zum Schnorcheln auf den Bahamas findest Du am Pink Sand Beach, welcher sich auf der Ostseite der Insel befindet.

Die Westseite ist nämlich zumeist gespickt mit den unzähligen kleineren Bootsanlegestellen, weshalb Du dann lieber am Pink Sand Beach Schnorcheln gehen solltest.

Empfehlenswerte Unterkünfte:

#9 The Love Beach

Den Love Beach findet man im Nordwesten von New Providence nicht weit entfernt von Nassau, welcher von einem traumhaftem Korallenriff umgeben ist.

Mit seinem Unterwassergarten, dem sogenannten „Sea Garden“ ist er ein idealer Ort fürs Schnorcheln auf den Bahamas.

Der Garten, bestehend aus Korallen und vieler bunter Meeresbewohner, feinem Farn und seiner bunter Unterwasserwelt freut sich, wenn Du hier deine Erkundungstour mit dem Schnorchel startest.

Exzellente Stellen zum Schnorcheln befinden sich unmittelbar in Ufernähe, so dass Du hier traumhaft schöne Hausriffe zum Schnorcheln auf den Bahamas vorfindest!

Das Wasser ist hier meistens ziemlich ruhig, das Meer schimmert Karibik-typisch in allen erdenklichen Türkistönen.

Die Unterwasserwelt am Love Beach ist von farbenfrohen Korallen und vielen Fischen gesäumt.

Um bis ans Außenriff zu gelagen, wo das Riff dann in eine Steilwand übergeht muss man hier schon knapp 900 Meter weit raus Schnorcheln.

Auf dem Weg hierhin fällt der Meeresboden allerdings ziemlich flach ab, so dass Du bis hierhin eigentlich die ganze Zeit den Meeresboden im Blick hast.

Glücklicherweise befindet sich der Love Beach genau in dieser Region der Insel, so dass Du hier einen idealen Ort zum Schnorcheln auf den Bahamas hast!

Empfehlenswerte Unterkünfte:

#10 Rokers Point Settlement

Schnorcheln auf den Bahamas

Der Rokers Point Settlement ist die vorletzte Stelle zum Schnorcheln auf den Bahamas.

Es ist eine sichelförmige Bucht mit klarstem Wasser, welches in allen erdenklichen Türkistönen strahlt und den sandigen Meeresboden zur Geltung bringt.

Hier am Rokers Point Settlement gibt es haufenweise friedlicher Ammenhaie, mit denen Du zusammen beim Schnorcheln auf den Bahamas eine Menge Zeit im Wasser verbringen kannst.

Viele Korallen gibt es hier nicht, dafür findest Du zahlreiche Ammenhaie, mit denen Du hier problemlos Schnorcheln kannst, die über dem schneeweißen Meeresboden umhergleiten.

Grundsätzlich kommen die Ammenhaie ja überall auf den Bahamas vor – hier waren Sie aber in einer Anzahl, die man sonst nirgendwo so zahlreich sieht.

Wenn Ammenhaie ganz weit oben auf der „Must see-Liste“ stehen, dann ist das hier der Ort deiner Begierde. :-)

Empfehlenswerte Unterkünfte:

#12 Schnorcheln in Dean’s Blue Hole Bahamas

Zum Schnorcheln auf den Bahamas gehört natürlich auch ein Besuch bei einem der tiefsten Blue Hole’s der Welt! :-)

Gemeint ist hier natürlich Dean’s Blue Hole auf Long Island, Bahamas.

Mit seinen 202 Metern Tiefe und der wirklich perfekten Lage innerhalb einer kleinen Lagune ist es vor Strömungen geschützt und bietet eine erstklassige Sicht unter Wasser!

Kein Wunder, dass hier jährlich die Welt-Elite der besten Apnoetaucher auftauchen und sich hier messen und immer wieder versuchen neue Weltrekord aufzustellen.

Das Event bzw. diese Meisterschaft nennt sich übrigens Vertical Blue und wurde durch den Neuseeländer William Trubridge gegründet.

Wenn Du noch nie dabei warst, dann kann ich es nur empfehlen.

Absolut Sehenswert! :-)

Empfehlenswerte Unterkünfte:

Ist das Schnorcheln auf den Bahamas gefährlich?

Das Schnorcheln auf den Bahamas ist grundsätzlich nicht gefährlicher als anderswo. Ja, auf den Bahamas gibt es Tiger-, Bullen- und Zitronenhaie. Alle zählen mit zu den gefährlichsten Haiarten der Welt. Aber da es hier auch Haie gibt kann man sagen, dass das Ökosystem funktioniert und man eine vitale und intakte Unterwasserwelt vorfindet.

Seit Anbeginn der Aufzeichnungen aller Haiangriffe, welches nun schon seit 1749 ist, hat es hier auf den Bahamas lediglich 32 Haiaangriffe gegeben.

Im Vergleich dazu waren es zum Beispiel in Florida ganze 896 Angriffe.

Hawaii hat stolze 186 und Südafrika sogar mehr als 250 Angriffe zu verbuchen.

Manchmal wirst Du eine leichte Strömung beim Schnorcheln auf den Bahamas begegnen, die aber meistens nicht sonderlich stark ist.

Grundsätzlich kann man also sagen, dass das Schnorcheln auf den Bahamas nicht sonderlich gefährlich ist.

Hausriff zum Schnorcheln auf den Bahamas

Wunderschöne Hausriffe zum Schnorcheln auf den Bahamas findest Du vor allem auf Paradise Island am kilometerlangen Cabbage Beach.

Dies haben sich natürlich auch die beiden empfehlenswerten Unterkünfte The Ocean Club, Bahamas* und das Hotel RIU Palace Paradise Island* zunutze gemacht, die sich an diesem traumhaftem Ort angesiedelt haben.

Der 2 km lange weiße und karibische Sandstrand beherbergt ein wunderschönes Hausriff zum Schnorcheln auf den Bahamas.

Schnorcheln auf Paradise Island sollte man vor allem an der Nordküste, da die Südküste durch zahlreiche kleine Häfen nicht dafür geeignet ist.

Erst wenn man im Norden ins Wasser geht wird einem klar, was das Schnorcheln auf den Bahamas alles so für einen zu bieten hat.

Ein weiteres Highlight zum Schnorcheln auf den Bahamas ist der Love Beach, der über ein wunderschönes Hausriff verfügt.

Glücklicherweise ist dieser nicht weit entfernt. Im Nord-Westen von New Providence liegt dieser kleine aber wunderschöne Strand, an dem man unheimlich gut an dessen Hausriff Schnorcheln kann.

Die Auswahl ist aufgrund der großen Vielfalt schwer, aber es wird dir gefallen. :-)

Weitere Reiseziele zum Schnorcheln neben Bahamas

Fazit

Abschließend kann gesagt werden, dass die Bahamas nicht nur beliebt sind für Ihren Nationalsport, dem Cricket.

Die Schnorchel Hotspots zum Schnorcheln auf den Bahamas und den einzelnen Inseln bieten unglaublich schöne Schauplätze zum Erkunden an.

Neben subtropischem Klima für konstante Wassertemperaturen, zahlreichen einzigartigen Nationalparks und wunderschönen Sandstränden beeindrucken auch die Riffe mit ihren exotischen Unterwasserwelten.

Das Herz von Schnorchlern schlägt auf jeden Fall bei allen Inseln höher, sobald man die unterschiedlichsten Meeresbewohner und auch die bunten Korallen erkunden darf.

So ergeht es zumindestens mir. :-)

Die paradiesischen Inseln zählen zu den eindrucksvollsten Tauch- und Schnorchel Erlebnissen.

Die Highlights für Naturliebhaber beim Schnorcheln auf den Bahamas sind natürlich die immer mal wieder vorbeikommenden Delfine und Riffhaie.

Darüber hinaus findest Du Vor-Ort auch zahlreiche Anbieter, die geführte Schnorcehltouren anbieten – zum Beispiel zur Pearl Island.

Es bleiben also keine Wünsche offen und die Inseln bieten für jedermann einzigartige Erlebnisse, die man nicht mehr vergisst.

Ideale Konditionen für ein komfortable Pauschalreise hat meiner Meinung nach CHECK24*, wo ich schon etliche meiner Reisen gebucht habe. Einen Blick in die Angebote zu werfen lohnt sich immer!

Je nachdem wohin es dich hier zum Schnorcheln auf den Bahamas verschlägt – ich wünsche dir auf jeden Fall von ganzem Herzen einen unvergesslichen Urlaub der Spitzenklasse und unvergessliche Erlebnisse.

FAQ

Kann man auf den Bahamas Schnorcheln?

Die Bahamas haben eine karibik-typische Unterwasserwelt, die zum Schnorcheln auf den Bahamas absolut hervorragend geeignet ist!

Durch die vielen verschiedenen Inseln und Buchten ergibt sich so eine abwechslungsreiche und unvorstellbar schöne Unterwasserwelt, die überaus Vielfältig ist.

Angefangen vom Paradise Island und dem berühmten Cabbage Beach, über die Treasure Cay hin zur vorgelagerten Insel New Providence, wo auch die Hauptstadt Nassau liegt.

Was für Haie gibt es auf den Bahamas?

Die häufigsten Haie auf den Bahamas sind die karibischen Riffhaie, Schwarz- und Weißspitzenriffhaie, Ammenhaie, Graue Riffhaie, Seidenhaie, Walhaie und Zitronenhaie.

Weitere Vertreter sind natürlich die Hammerhaie, Bullenhaie und auch die Tigerhaie, die allesamt am berühmten Tigerbeach auf den Bahamas anzutreffen sind.

Der Weißspitzen-Hochseehai hält sich ebenfalls auf den Bahamas auf, allerdings bevorzugt dieser lieber den offenen Ozean.

Wie warm ist das Wasser auf den Bahamas?

In den kühleren Wintermonaten kann das Wasser auf den Bahamas bis auf 24 °C absinken.

Dafür wird das Meer in den warmen Sommermonaten aber mit bis zu 28 – 29 °C um einiges wärmer.

Diese warmen Temperaturen lassen uns dann schnell denken man würde in einer warmen Badewanne Schnorcheln.

Apnoetauchen lernen

Über den Autor

Sebastian ist Gründer von Freitauchen Lernen, Reisejunkie, Apnoetauchlehrer und Videofilmer. Er ist absoluter Fan dieses Sports mit all seinen wunderbaren Facetten und er liebt es angehenden und fortgeschrittenen Apnoetauchern diesen faszinierenden Sport beizubringen und deren Wissen zu vertiefen.

Affiliate / Werbelinks (*)

Alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem Anbieter eine kleine Provision. Alle verlinkten Produkte sind solche, die ich selber benutze, oder mir auch kaufen würde. Für dich entstehen dadurch aber keine zusätzlichen Kosten.

0 Kommentare

Sprich Dich aus

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert