Die 7 besten Strände zum Schnorcheln auf Ibiza

Schnorcheln Ibiza

Du willst abseits der Party die traumhaft schöne Insel Ibiza lieber beim Schnorcheln erkunden und fragst dich, wo zum Kuckuck man hier auf Ibiza überhaupt Schnorcheln kann?

Bei einer Gesamtlänge der Küste von mehr als 210 Kilometern und mehr als 60 Stränden rund um Ibiza verliert man auch schnell den Überblick – aber genau deswegen bist Du ja hier.

Infos aus erster Hand, damit Du einen schönen Urlaub auf Ibiza* verbringen und natürlich die kristallklare Unterwasserwelt erkunden kannst.

Und seien wir doch mal ehrlich – unter Wasser ist es doch deutlich schöner als am Playa d’en Bossa oder am Sant Antoni de Portmany herumzuhängen. :-)

Wenn die Menschen auf der Partymeile nur wüssten, was Sie so schönes verpassen, dann wäre das Meer vermutlich deutlich voller – aber das wollen wir ja auch nicht.

Also am besten bleibt alles so wie es ist und wir dürfen so ziemlich alleine die Unterwasserwelt genießen :-)

Vor allem der Norden von Ibiza bietet viele wunderschönen Strände, an denen man erstaunlich gut Schnorcheln kann.

Aber genug um den heißen Brei herum geredet.

Viel Spaß beim Lesen.

Schnorcheln auf Ibiza: Karte der besten Strände

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Hier kannst Du auf Ibiza Schnorcheln

Cala Xarraca

Schnorcheln Ibiza

Ort: Sant Joan de Labritja

Lage: Im Norden

Strand: Platja de Cala Xarraca

Empfehlenswerte Unterkünfte: Barceló Portinatx*, BG Hotel Portinatx Beach Club*, Villa Cala Xuclar*, Portinatx Beach Club Hotel

Die kleine und malerische Meeresbucht Cala Xarraca ist die erste im Bunde der besten Strände zum Schnorcheln in Ibiza.

Sie ist meiner Meinung nach eine der schönsten und klarsten Buchten zum Schnorcheln auf ganz Ibiza und von einer tollen Unterwasserwelt umgeben.

Mit nur ca. etwas über 100 Metern an Breite hast Du hier sogar eine kleine Insel zu der Du im Nu hinaus Schnorcheln kannst.

Gemeint ist hier natürlich die Erhebung Sa Penya Grossa, an der Du immer mal was zum Gucken findest.

Wenn Du mal etwas Abwechslung suchst, dann sind die Klippen auf der linken und rechten Seite der Bucht von Cala Xarraca immer Sehenswert gewesen.

Die Bucht von Cala Xarraca hat mit das klarste und sauberste Wasser von ganz Ibiza, weshalb es hier besonders schön war zu Schnorcheln!

Die Bucht ist relativ versteckt und nicht so stark besucht, wie andere Buchten auf Ibiza. Trotzdem gibt es hier einen kleinen Parkplatz, um das Auto oder den Roller abzustellen.

Da diese Bucht relativ abgelegen und mit einem Auto angefahren werden muss gibt es hier leider keine Unterkünfte.

Exklusiv ist natürlich eine Aufenthalt in der Villa Cala Xuclar*, ansonsten würde ich ins Portinatx Beach Club Hotel* oder ins Barceló Portinatx*.

Cala d’en Serra

Ort: Sant Joan de Labritja

Lage: Im Nord-Osten

Empfehlenswerte Unterkünfte: Barceló Portinatx*, Apartmentos Nort*, Apartamentos Portinatx Sea View*

Die kleine und schnuckelige Bucht Cala d’en Serra ganz oben im Nord-Osten von Ibiza hat einen weiteren schönen Strand, an dem man hervorragend Schnorcheln kann.

Da hier tendentiell immer recht wenig los war, wirst Du auch nicht sonderlich viele Leute treffen!

Unten an dem kleinen und süßen Strand stehen aber ein paar Liegen, die man anmieten kann und die dir mit einem der farbenfrohen Sonnenschirme Schatten spendet – das kann speziell im August gut tun. :-)

Einen Parkplatz gibt es nicht – geparkt wird ganz normal an der kleinen Straße, die runter zum Strand führt.

Unten im feinen Sand des Cala d’en Serra angekommen zieht es einem bei dem Blick ins kristallklare und mit mehreren türkistönen gespickte Wasser schnell ins Meer – man könnte ja was verpassen. :-)

Die Bucht ist wirklich schön und man kann hervorragend an den Klippen bis raus zur Außenkante Schnorcheln.

Den Rückweg nimmt man am besten, indem man einmal kurz rüber zur anderen Außenkante rüberschnorchelt.

Die im Meer liegenden Felsen, die sich bis ins tiefere Wasser erstrecken, haben dazu einen guten Rückzugsort für Fische geschaffen.

Wie Du ja sicherlich mitbekommen hast gibt es in direkter Nachbarschaft keine Unterkünfte – man muss den Strand also mit dem Auto anfahren.

Die nächstgelegenenen und noch dazu empfehlenswerten Unterkünfte sind in Portinatx. Die meiner Meinung nach besten Unterkünfte sind das Barceló Portinatx*, das Apartmentos Nort* und das Apartamentos Portinatx Sea View*.

S’Illot des Renclí

Ort: Sant Joan de Labritja

Lage: Im Norden

Empfehlenswerte Unterkünfte: Villa Cala Xuclar*, Portinatx Beach Club Hotel*, Barceló Portinatx*

Der wirklich kleine Strand S’Illot des Renclí ist definitiv eine Reise wert.

Einmal kurz von der Hauptstraße EI-300 hierhin abbiegen, um dein Auto auf dem kleinen Parkplatz abzustellen – schon erreichst Du nach einem kurzen Fußweg den schönen Strand.

Hier an diesem Sand- und Kiesgemisch können sich nur eine Handvoll Menschen hinlegen – so klein ist dieser Strand.

Gespickt ist die Landschaft mit Pinien und Kiefern – und natürlich den Palmen vom absolut empfehlenswerten und gleichnamigen Restaurant S’Illot des Renclí.

Das Essen ist hier allerdings hochpreisig – die Aussicht dafür umso schöner mit Blick auf die Bucht!!!

Bei Ebbe solltest Du allerdings nicht zu viel erwarten – der abfließende Sand wühlt das Wasser sehr auf und trübt es ein. Besser ist es, wenn Du bei Flut an diesem schnuckeligen Strand hier auf Ibiza Schnorcheln gehst!

Hier gibt’s auf der großen Freifläche zwischen den Steinen große Seegraswiesen, die von vielen Fischen aufgesucht wird.

Gepaart mit dem klaren Wasser und den Seegraswiesen war die kleine Tour hierhin mehr als Sehenswert!

Portinatx

Ort: Portinatx

Lage: Im Norden

Empfehlenswerte Unterkünfte: Barceló Portinatx*, Granada Apartments Familiar Deluxe*, Apartamentos Portinatx Sea View*, S’Arenal Apartments*

Aus dem ehemaligen Fischerdorf Portinatx ist ein hübsches kleines Dörfchen geworden, welches sich gut auf uns Touristen eingestellt hat.

Gute Unterkünfte, einige gute Restaurants und eine tolle Kulisse, in der die malerisch schöne Bucht von Portinatx liegt.

Du hast hier zum einen den Portinatx Beach im Osten und den kleineren Cala Portinatx, der sich weiter westlich befindet.

Beide sind aber perfekt von äußeren Einflüssen wie gefährlichen Strömungen oder üble Brandungen geschützt – das hier ist die beste Bucht zum Schnorcheln für Anfänger in ganz Ibiza!

Große Seegraswiesen, die sich immer mal wieder mit dem Sandboden abwechseln und so eine beeindruckende Unterwasserlandschaft geschaffen haben.

Langeweile kommt hier beim Schnorcheln nicht auf.

Um die gesamte Bucht von Portinatx beim Schnorcheln zu erkunden brauchst Du auf jeden Fall mehrere Wochen Urlaub hier auf Ibiza! :-)

Solltest Du dich trauen von Cala Portinatx aus den Strand links entlang zu verlassen, so kannst Du entlang der Ferlsklippen Schnorcheln. Das ganze kann man dann bis außen – zur Außenkante der Bucht von Portinatx gefahrlos machen.

Wunderschön! :-)

Ab da kann es dann allerdings etwas ungemütlicher werden, da hier größere Wellen reinbrechen.

Auf dem Weg dahin hast Du allerdings mehrere Einbuchtungen, die dich gerne mal Stunden beschäftigen können.

Cala Mastella

Schnorcheln Ibiza

Ort: Cala Mastella

Lage: Im Norden

Empfehlenswerte Unterkünfte: Cala Llenya Resort Ibiza*, Hostal Cala Boix*, Villa Can Ameler* (Exklusiv)

Cala Mastella musst Du dir unbedingt ansehen!

Die Bucht und der Strand sind zwar urig klein, dafür aber umso gemütlicher!

Du kannst hier in der gesamten Bucht Schnorcheln – Strömungen oder sonstiges sind hier Mangelware.

Absolut Anfänger geeignet!

Durch die wunderschöne Einfassung der beiden Felsküsten, die die Bucht vor jeglichen Strömungen schützt, hast Du hier absolut ruhiges und vor allem besonders kristallklares Wasser.

Gesäumt ist die Bucht auf beiden Seiten von einer malerischen Traumkulisse.

In Richtung offenes Meer fällt der Meeresboden erst sehr flach ab, wobei er erst ab der gedachten Außenkante ganz weit draußen an Fahrt aufnimmt.

Selbst draußen an der äußersten Felswand kann man den Boden noch klar und deutlich erkennen.

Wenn Du dir das zutraust, dann kannst Du die Bucht entlang der Felsen in südlicher Richtung verlassen, um dann kurzerhand schon in die nächste Bucht wieder rein zu Schnorcheln.

Die schroffe Felsküste beheimatet nämlich auch größere Fische wie Zackenbarsche und Co. – immer sehenswert!

Das gleiche gilt natürlich auch für die andere Seite der Bucht – Langeweile gibt’s hier nicht! ;-)

Und nach dem Schnorcheln in dieser beeindruckenden Bucht hier auf Ibiza steht ein Päuschen im urigen Restaurant El Bigotes – Bullit mit Blick in die Bucht an.

Besser geht’s nicht!

Cala Codolar

Ort: Sant Josep de sa Talaia

Lage: Im Osten

Empfehlenswerte Unterkünfte: 7Pines Resort Ibiza*, Villa Nubita*, Can Bernadet*

Dieser Strand, der sich im Osten von Ibiza befindet glänzt ebenfalls mit glasklarem Wasser.

Das hat hier auch einen Grund – der Strand besteht aus einem Kies-Sandgemisch. Kies ist immer gut, wenn man ausgezeichnete Sichtweiten haben möchte und nicht von umherschwebenden Sandteilchen behindert werden möchte.

Du kannst hier trotzdem gemütlich ins Wasser gelangen, denn eine Seite der Bucht ist immer noch gänzlich mit Sand bedeckt. Der Strand besteht also nicht komplett aus Kies.

In der gesamtem Bucht ist das Schnorcheln problemlos möglich und Ibiza zeigt sich mal wieder von seiner schönen Seite – abseits des Partytourismus ;-)

Entlang der hohen und vor allem schroffen Felsklippen findest Du immer mal wieder diverse Verstecke, wo auch schon arglistige Lauerjäger auf kleinere unvorsichtige Fische warten.

In südlicher Richtung kannst Du gut um einmal um die ins Meer ragenden Felsarme Schnorcheln und findest dich nach einer weiteren Kurve schon in der Bucht der bekannten Kunst von Cala Llentia wieder.

Der Weg ist mit knapp 600 Meter gut machbar, oder?

Also ich fande es nicht allzu weit – man ist doch nicht im Stress und hat doch Zeit satt. :-)

Da sich hier in der Nähe unmittelbar ein Örtchen befindet, kann man sich also gut im 7Pines Resort Ibiza*, Villa Nubita* oder im Can Bernadet* einquartieren.

Cala de Sant Vicent

Schnorcheln Ibiza

Ort: Cala de Sant Vicent

Lage: Im Norden

Empfehlenswerte Unterkünfte: Grupotel Cala San Vicente*, Grupotel Imperio Playa*

Der letzte im Bunde der besten und schönsten Strände zum Schnorcheln auf Ibiza ist meiner Meinung nach der Cala de Sant Vicent – ebenfalls im Norden von Ibiza.

Du siehst schon, der Norden von Ibiza hat zum Schnorcheln etliches zu bieten.

Diese sichelförmige Bucht bietet exzellente Bedingungen zum Schnorcheln – und Du kannst hier direkt in Strandlage unterkommen.

Die Hotels sind hier aber glücklicherweise nicht so groß, wie an ganz bestimmten Stränden auf Mallorca.

Durch die nach Süden hin ausgerichtete Bucht, ist es hier in am Cala de Sant Vicent meistens sehr ruhig und ohne große Wellen oder gefährliche Strömungen.

Die Bucht ist also absolut perfekt für Anfänger geeignet.

Der Meeresboden ist flach und fällt nur sehr langsam ab, was ebenfalls für Anfänger von Vorteil ist.

Um 15 Meter und mehr zu erreichen musst Du schon weit raus Schnorcheln.

Du findest hier wieder üppige Seegraswiesen, die sich mit großflächigen Sandstellen abwechseln und somit eine paradiesische Unterwasserlandschaft geschaffen haben.

Gepaart mit der tollen Sichtweite in diesem kristallklaren Wasser zaubern die Sonnenstrahlen wunderschöne Effekte ins Wasser, wenn diese durch die Meeresoberfläche brechen.

Von unten aus sieht das immer sehr beeindruckend aus ;-)

Die schroffen Felsklippen am Sa Punta des Tremol auf der rechten Seite der Bucht eignen sich sehr gut zum Schnorcheln, denn die Felsen ziehen sich weit bis ins tiefere Wasser hinein.

Wenn Du diesen Weg in südlicher Richtung verfolgst, dann findest Du sogar eine kleine Höhle direkt am Wasser! Mit nur 500 Metern ist der Weg gut zu überwinden, oder? :-)

Klimadiagramm und Reisezeit zum Schnorcheln auf Ibiza

Klimadiagramm von Ibiza

Ich denke mal, dass Du ähnlich tickst, wie ich?!

Warmes Wasser und viele Sonnenstunden gepaart mit einer hohen Außentemperatur gefallen dir genauso gut wie mir?

Dann solltest Du die Wintermonate zum Schnorcheln auf Ibiza meiden. :-)

Aber ich denke mal, dass ist jetzt nichts Neues für dich ;-)

Der Winter ist natürlich alles andere als gut.

Ab Juni erreichen die Wassertemperaturen rund um Ibiza die 20°C Marke.

Ihren Peak finden Sie dann im Juli und August bei maximal 25°C.

Schnell bergab geht es dann zum Oktober hin.

Unter 20°C wird es dann ab Mitte bis Ende Oktober.

20°C sind bei mir immer eine Schallmauer. Mit entsprechend dicken Neoprenanzügen geht das, aber angenehmer sind definitv die wärmeren Sommermonate.

Niederschläge auf Ibiza

Speziell die Herbst- und Wintermonate regnet es tendentiell schon relativ häufig und ausgiebig auf Ibiza. Bei verregneten Tagen möchtest Du garantiert nicht auf Ibiza Schnorcheln.

Das Wasser ist eingetrübt, die Sicht schlecht und kälter ist es noch dazu….

Keine guten Vorraussetzungen zum Schnorcheln.

Die Regentage ziehen sich noch bis in den April bis Anfang Mai.

Danach klingen Sie endlich deutlich ab und finden im Juli ihren Tiefpunkt.

Der Juli ist also der trockendste Monat auf Ibiza.

Beste Reisezeit zum Schnorcheln auf Ibiza

Summa Summarum ist es jetzt glasklar, wann die beste Reisezeit zum Schnorcheln auf Ibiza ist?!

Im Winter sollten wir Wasserratten uns hier definitv fernhalten.

Hier sind die asiatischen Reisziele wie Thailand, die Malediven, die Philippinen, Indonesien und Co. unsere begehrten Reiseziele.

Wenn wir zum Schnorcheln nach Ibiza wollen, dann sind die Monate Juni bis September die absolut besten Monate!

Hier passt dann einfach alles.

Das Wasser wird von Tag zu Tag wärmer, was mir persönlich natürlich extrem wichtig ist :-)

Beliebte Reiseziele zum Schnorcheln neben Ibiza

FAQ

  1. Wo kann man auf Ibiza am besten Schnorcheln?

    Am besten kann man im Norden von Ibiza Schnorcheln. Hier stechen vor allem der Cala d'en Serra, Portinatx und der Cala Xarraca hervor! Alles wunderschöne Strände, die glasklares Wasser in unterschiedlichsten türkistönen bieten und sich mit üppigen Seegraswiesen den besten Platz unter Wasser teilen.

  2. Kann man auf Ibiza Schnorcheln?

    Ja, entgegen der grundsätzlichen Meinung sogar ziemlich gut. Speziell der Norden Von Ibiza ist traumhaft schön und beheimatet viele Strände, an denen man sehr gut Schnorcheln kann.

  3. Wo gibt es die schönsten Strände auf Ibiza?

    Auf der Suche nach den schönsten Stränden von Ibiza wird es dich in den Norden verschlagen – abseits des großen Partytourismus, den man natürlich auf vielen Inseln findet.

  4. Hat Ibiza Sandstrände?

    Ja, der Cala d'en Serra ist zum Beipiel ein kleiner und sehr gemütlicher Sandstrand, der von kristallklarem Wasser gesäumt und malierisch schönen Klippen umgeben ist, an dem man auch sehr gut Schnorcheln kann.

  5. Kann man auf Formentera Schnorcheln?

    Ja, vor allem im Naturpark von Formentara, den Ses Salines kann man wunderbar Schnorcheln und die kristallklare Unterwasserwelt in vollen Zügen genießen und bestaunen. Am Cala Soana findest Du wunderschön türkisfarbenes Wasser, in dem man sich gut und gerne stundenlang aufhalten und wunderbar Schnorcheln kann!

  6. Kann man in Ibiza Tauchen?

    Ibiza strotzt sogar vor Tauchplätzen. Die beliebtesten Tauchplätze zum Tauchen auf Ibiza sind Don Pedro, Dado Pequeno, The Lighthouse und Cave Of Light.

Fazit

So ich hoffe dir hat dieser kleine Ausflug zu den besten Stränden zum Schnorcheln auf Ibiza gefallen.

Ibiza hat mit seinen mehr als 60 Stränden ordentlich was zu bieten – auch abseits des Partytourismus.

Meinem empfinden nach sind das oben die besten Strände hier auf Ibiza, an denen Du das sauberste, klarste Wasser mit den besten Sichtweiten und den schönsten Unterwasserwelten vorfindest.

Du solltest dich definitiv an den Norden halten, da Du hier gleich mehrere Strände abdecken und zum Schnorcheln anfahren kannst, wenn Du das möchtest, was ich absolut empfehlen kann.

Hier findest Du übrigens günstige Angebote für deinen nächsten Urlaub auf Ibiza*. Pauschalreisen bieten hier das beste Preis-/Leistungsverhältnis.

Reine Hotels bzw. Unterkünfte* suche ich mir meistens hier.

Ein Mietwagen* ist immer von Vorteil!

Wenn ich zum ersten Mal zum Schnorcheln nach Ibiza reisen würde, dann würde ich mich sehr wahrscheinlich ins Barceló Portinatx* buchen. Hier bist Du ziemlich zentral und kannst von dort aus zu allen umliegenden Stränden ausschwärmen.

Besser geht’s fast nicht.

Wie Du dich auch immer entscheidest – ich wünsche dir auf jeden Fall einen tollen und unvergesslichen Urlaub auf dieser schönen Insel.

Ich hoffe dir macht das Schnorcheln hier auf Ibiza mehr Freude, als dich den spaßwütigen Partytouristen anzuschließen ;-)

Unter Wasser ist es doch allemal schöner, nicht?

Welche Erfahrungen hast Du beim Schnorcheln auf Ibiza gemacht?

Schreib’s mir gerne unten in die Kommentare.

Apnoetauchen lernen

Über den Autor

Sebastian ist Gründer von Freitauchen Lernen, Reisejunkie, Apnoetauchlehrer und Videofilmer. Er ist absoluter Fan dieses Sports mit all seinen wunderbaren Facetten und er liebt es angehenden und fortgeschrittenen Apnoetauchern diesen faszinierenden Sport beizubringen und deren Wissen zu vertiefen.

Affiliate / Werbelinks (*)

Alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem Anbieter eine kleine Provision. Alle verlinkten Produkte sind solche, die ich selber benutze, oder mir auch kaufen würde. Für dich entstehen dadurch aber keine zusätzlichen Kosten.

0 Kommentare

Sprich Dich aus

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.