Die besten Hausriffe zum Schnorcheln in Jordanien

Das kleine Juwel Jordanien hat Glück, denn durch die Lage am Golf von Aqaba findest Du hier ein langes Hausriff der Oberklasseklasse, an dem man wirklich exzellent Schnorcheln kann!

Trotz des doch relativ kleinen Küstenabschnitts gibt es hier aber trotzdem ein unglaublich schönes Hausriff, bevor es dann nahtlos zu Saudi-Arabien übergeht.

Das knapp 8 Kilometer lange Hausriff ist ein Zusammenschluß aus mehreren Einzelriffen, die über die Jahre zu einem riesigen Hausriff zusammengewachsen sind!

Du findest hier in Jordanien darüber hinaus traumhaft schöne Korallenriffe, die immer mal wieder mit diversen Wracks gespickt sind!

Wracks sind genau dein Ding?

Dann mach dich auf was gefasst. Du kannst hier ein altes Flugzeugwrack, einige Schiffswracks und sogar das Wrack eines alten Panzers erkunden!

Panzer sind absolut seltene Geschöpfe im Meer – gepaart mit der Nähe zum Strand ein 6er im Lotto!

Und das Beste ist: Jordanien ist noch relativ unbekannt, wodurch das hier – gepaart mit einer grandiosen Unterwasserwelt – noch ein absoluter Geheimtipp ist!

Highlights beim Schnorcheln in Jordanien

  • Flugzeugwrack (C-130 Hercules)
  • Panzerwrack (Seven Sisters)
  • Japanese Garden
  • Wrack der Cedar Pride (Schiff)
  • Tala Bay
  • Yamaniya Beach
  • Erstklassige Korallenriffe

Schnorcheln in Jordanien

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Strände: South Beach, Yamaniya Beach, Tala Beach (Bay)

Empfehlenswerte Unterkünfte:

Das Hausriff hier zum Schnorcheln in Jordanien ist eine absolute Auslese, denn nur in diesem Bereich kann man auch tatsächlich gut Schnorcheln.

Oben in Aqaba lohnt es sich stattdessen nicht wirklich. Zu viel Schiffsverkehr, abgestorbene und mit Sand bedeckte Korallen trüben die Freude am Schnorcheln!

Viel interessanter wird es allerdings, wenn Du südlich des Aqaba Aquarium ins Wasser gehst!

Ab hier ändert sich die Unterwasserwelt komplett und Jordanien zeigt sich hier beim Schnorcheln von seiner schönsten Seite. Zumindest, wenn man so eine Wasserratte ist wie wir, oder? :-)

Hier geben sich namenhafte Riffe, wie dem Berenice Reef, dem Rainbow Reef und dem Japanese Garden, die Klinke in die Hand und verzaubern in wunderschönen Farben.

Südlich des Aquariums von Aqaba geht’s los. Das Hausriff erstreckt sich vom Aquarium bis zum Luxotel Aqaba Beach Resort & Spa Hotel, wo es dann langsam immer weniger sehenswert wird.

Alles dazwischen ist TOP! :-)

Der bekannteste und beliebteste Strand hier im Süden ist natürlich der South Beach, der etwas nördlich der Tala Bay liegt.

Das Wrack des Panzers befindet sich bei der Seven Sisters Diving Site am South Beach und ist mit knapp 5 – 7 Metern Wassertiefe problemlos erreichbar. Du kannst hier vom Strand aus sogar direkt rüber Schnorcheln!

Ein kleines Stückchen weiter in Richtung Norden liegt auch schon der Japanese Garden mit einer tollen Korallenlandschaft!

Ein etwas größeres Wrack, nämlich das der Cedar Pride ist nur unweit des Japanese Garden. Es ist leicht zu erreichen und mit einer dicken Boje direkt von oben glasklar erkennbar.

Dran vorbei zu Schnorcheln ist fast nicht möglich. :-)

Die 3 Unterkünfte Mövenpick Resort & Spa Tala Bay Aqaba*, Aqaba Adventure Divers Resort & Dive Center* und auch das Bedouin Moon Village – Aqaba* haben eine ausgezeichnete Lage und verfügen über ein ausgezeichnetes Hausriff.

Klimadiagramm und Reisezeit zum Schnorcheln in Jordanien

Klimadiagramm von Jordanien

Wenn das Meer wärmer ist, als die Außentemperaturen, dann verbringen wir doch gerne mehr Zeit im Wasser, oder nicht?

Das trifft nämlich auf die kühleren Wintermonate zu, in denen es hier in Jordanien auch gerne mal mit 12-13°C doch relativ frisch wird.

Ab März klettern die Außentemperaturen aber steil nach oben und erreichen im Hochsommer ca. 33°C im Schatten. Vereinzelte Spitzen lassen es hier aber natürlich auch mal 40°C und mehr werden. Hier sollte man hitzeerprobt sein ;-)

Aber im Wasser lässt es sich doch eh deutlich besser aushalten – und man sieht auch viel mehr :-)

Das Meer erreicht im August/September angenehm warme 27-28°C, wodurch es sich dann durchaus lohnt mehrere Stunden am Stück im Wasser zu bleiben!

Den längsten Trip, den ich hier beim Schnorcheln hatte, waren 5 Stunden und 13 Minuten – ohne Pause im Wasser. :-)

Niederschläge in Jordanien

Ja, kaum zu glauben, aber statistisch gesehen regnet es hier sogar ab und zu mal.

Wenn man sich die Landschaft ansieht, verneint man das zwar sekundenschnell, aber JA, ab und an gibt’s hier ein paar Regengüsse.

Zwischen November und März kann es also immer mal sein, dass Du nicht nur von unten, sondern auch mal von oben nass wirst.

Sollte sich also doch mal Staub oder Sand auf deinem Neoprenanzug angesammelt haben, so erinnert dich der Regenschauer daran endlich mal wieder ins Wasser zu hüpfen. :-)

Die ganze Hitze, die UV-Strahlen und auch die Trockenheit sind ja bekanntermaßen nicht gut für deinen Neoprenanzug. :-)

Von Mai bis September hast Du also die trockendsten Monate hier in Jordanien – perfekt zum Schnorcheln!

Beste Reisezeit zum Schnorcheln in Jordanien

Wenn wir uns die beiden Diagramme einfach mal übereinander legen, dann wird schnell klar, welche Monate denn nun die beste Reisezeit zum Schnorcheln in Jordanien sind.

Von April bis November hast Du die idealsten Vorraussetzungen zum Schnorcheln in Jordanien, wobei gesagt sein muss, dass in Jordanien theoretisch auch ganzjährig geschnorchelt werden kann.

Beliebte Reiseziele zum Schnorcheln neben Jordanien

Fazit

Ich hoffe dir hat dieser kleine Ausflug zu dem schönen Hausriff zum Schnorcheln hier in Jordanien gefallen.

Meiner Meinung nach solltest Du dich auf jeden Fall hier in diesem Gebiet umsehen, denn alles nördlich dieses Gebiets ist nicht empfehlenswert!

Hier findest Du die besten Hausriffe, die dir Jordanien zum Schnorcheln und Tauchen bieten kann.

Dadurch, dass alle Spots und Hausriffe relativ komprimiert zusammen liegen hat sich hier ein großartiges Riff gebildet, wo Du problemlos alle Stellen anfahren kannst.

Man kann hier also in einem Urlaub viele unterschiedliche Wracks – ein Flugzeug, ein Panzer und ein großes Schiff – sehen, die von einem wirklich tollen Korallenriff umgeben sind, welches beinahe endlos wirkt.

Dieses 6-8 km lange Hausriff hat es mir angetan – dir ist sicherlich bewusst, dass dieses riesige Hausriff nicht an einem Urlaub zu bewerkstelligen ist.

Das ist auch der Grund, warum ich hier nochmal hin muss, mir fehlen noch etliche Fotos :-)

Empfehlen kann ich übrigens das Mövenpick Resort & Spa Tala Bay Aqaba*, das Aqaba Adventure Divers Resort & Dive Center* und auch das Bedouin Moon Village – Aqaba* die sich alle drei im idealen Schnorchelgebiet befinden und beeindruckende Hausriffe bieten.

Warst Du schon in Jordanien Schnorcheln?

Schreib’s mir gerne unten in die Kommentare.

Apnoetauchen lernen

Über den Autor

Sebastian ist Gründer von Freitauchen Lernen, Reisejunkie, Apnoetauchlehrer und Videofilmer. Er ist absoluter Fan dieses Sports mit all seinen wunderbaren Facetten und er liebt es angehenden und fortgeschrittenen Apnoetauchern diesen faszinierenden Sport beizubringen und deren Wissen zu vertiefen.

Affiliate / Werbelinks (*)

Alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem Anbieter eine kleine Provision. Alle verlinkten Produkte sind solche, die ich selber benutze, oder mir auch kaufen würde. Für dich entstehen dadurch aber keine zusätzlichen Kosten.

0 Kommentare

Sprich Dich aus

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.