Die 6 besten Stellen zum Schnorcheln auf Teneriffa

Schnorcheln Teneriffa

Steht ein Urlaub zur beliebten kanarischen Insel Teneriffa an und Du fragst dich wo man hier an dieser schroffen Küste überhaupt Schnorcheln kann?

Du wirst gar nicht glauben, wie abwechslungsreich und vielfältig die Küste und auch die verschiedenen Stellen zum Schnorcheln hier in Teneriffa sind.

Neben Stein- und Felsküsten, die dich mit ihrer wahnsinnigen Sichtweite unter Wasser sowas vom Hocker hauen werden, hast Du hier auf Teneriffa die Chance mit Schildkröten zu Schnorcheln!

Ist das Schnorcheln mit Schildkröten hier auf Teneriffa dein begehrter Traum, dann ist die Playa Del Puertito De Adeje dein Ziel. Hier sind die meisten Schildkröten vor und es besteht beinahe eine 99,99% Garantie mit Schildkröten zu Schnorcheln. Vor allem die Grüne Meereschildkröte und die Unechte Karettschildkröte tummeln sich hier.

Aber lass uns doch einfach mal eintauchen in die vielseitige und kunterbunte Unterwasserwelt und den besten Stränden zum Schnorcheln in Teneriffa.

Viel Spaß beim Lesen.

Übersicht der Stellen zum Schnorcheln in Teneriffa

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Schnorcheln in Teneriffa

El Puertito

Lage: Süd-Westen

Ortschaft: El Puertito

Strand: Playa Del Puertito De Adeje

Entfernung vom Flughafen: 27 km / ca. 22 min

Empfehlenswerte Unterkünfte: Hotel Suite Villa Maria*, Royal Garden Villas & Spa*, Bahia Principe Sunlight Tenerife*

Fangen wir doch gleich mit einem Strand an, der dich mit großer Wahrscheinlichkeit interessieren könnte. Wir Unterwasserfans stehen doch immer auf außergewöhnliche Dinge im Meer.

Das ist natürlich alles relativ, denn für den einen fangen diese Dinge bereits bei einem hübschen Clownfish an, andere wiederum brauchen schon direkt große Delfinschulen.

El Puertito ist allerdings bekannt für seine zahlreichen Schildkröten mit denen Du hier in Teneriffa Schnorcheln kannst.

Vor allem die Grüne Meeresschildkröte, die Lederschildkröte und die Unechte Karettschildkröte wirst Du regelmäßig – ja beinahe schon garantiert jederzeit in dieser Bucht antreffen.

Wenn das Schnorcheln mit Schildkröten hier in Teneriffa ganz weit oben auf deiner Liste steht – dann brauchst Du schon gar nicht mehr weiter lesen :-).

Mit seinen bis zu 12 Metern Wassertiefe ist die Bucht vom Playa Del Puertito De Adeje ideal für jede Fähigkeitsstufe. Strömungen hast Du hier ebenso wenig, wie hohe Wellen, weshalb es hier sehr sicher ist zu Schnorcheln.

Einem entspannten Schnorcheltag steht hier somit nichts mehr im Wege!

Einziges Manko – direkt am Strand gibt es keinerlei Unterkünfte.

Du musst also vom nächstgelegenen Örtchen Playa Paraíso mit dem Auto hierhin.

Die Fahrt ist mit 10 min und knapp 4 km aber dafür relativ kurz und schnell zu bewerkstelligen!

Playa de las Vistas

Lage: Süden

Ortschaft: Playa de las Americas

Strand: Playa de las Vistas

Entfernung vom Flughafen: 17 km / ca. 15 min

Empfehlenswerte Unterkünfte: Hotel Sir Anthony*, Coral Compostela Beach*

An diesem beliebten Strand hier auf Teneriffa lässt es sich ziemlich gut aushalten.

Nicht nur, dass der Strand viel Fläche zum Erholen und Sonnenbaden bereithält und man sich hier gut und gerne Stunden auf diesem feinsandigem Boden aufhalten – auch das Schnorcheln war hier ziemlich gut.

Allerdings muss hier gesagt werden, dass man hier schon relativ weit rausschnorcheln muss. Die beiden Strandabgrenzungen sind hier wirklich gut – der große und offene Bereich dazwischen lohnt sich absolut!

Neben kleinen und großen Rochen waren hier auch wie schon beim Playa Del Puertito De Adeje Schildkröten anzutreffen – allerdings nicht so zahlreich.

Wenn Du ausschließlich auf Schildkröten aus bist, dann geht eindeutig nichts am Playa Del Puertito De Adeje vorbei.

Durch die Nähe zum Flughafen ist dieses Örtchen echt eine Überlegung wert.

Die Bucht ist hervorragend durch die Steinbarrieren geschützt, so dass Du hier an diesem Strand von Teneriffa absolut entspannt Schnorcheln und die glasklare Unterwasserwelt bewundern kannst.

Richtig klar wird das Wasser allerdings erst, wenn Du ein wenig vom Strand weg schnorchelst. Der aufgewühlte Sand beeinträchtigt aber auch nur die ersten paar Meter.

Obwohl man gleich wieder raus gehen könnte, wenn Du die schlechte Sicht siehst – wirst Du nach ein paar Metern vom Strand entfernt belohnt und deine Stimmung wird schnell besser. :-)

Playa de las Arenas

Lage: Norden in Süd-Teneriffa

Ortschaft: Buenavista del Norte

Strand: Playa de las Arenas

Entfernung vom Flughafen: 69 km / ca. 70 min

Empfehlenswerte Unterkünfte: Hotel Hacienda del Conde Meliá Collection*, Hotel Hacienda del Conde*

Mit knapp 70 km Entfernung ist das Örtchen Buenavista del Norte natürlich schon eine andere Hausnummer.

Diese Strecke mutet sich nicht Jeder mehr zu, weshalb es hier grundsätzlich deutlich leerer ist, als an den Hauptstränden von Teneriffa.

Auf den ersten Blick wirst Du vermutlich denken – Was zum Geier soll das denn?

Ein schwarzer Strand???

Will der mich auf den Arm nehmen?

An diesen Strand solltest Du allerdings auf deine Reisezeit achten – speziell ab dem Herbst türmen sich hier die Wellen und Schnorcheln ist absolut unmöglich.

In den Sommermonaten ändert sich das Bild aber gewaltig und von den einstigen Monsterwellen ist nichts mehr übrig.

Die Unterwasserwelt bietet durch den schwarzen Sand ein völlig anderes Panorama, wobei sich hier immer wieder gerne Engelhaie und Rochen durch den schwarzen Meeresboden wühlen.

Das glasklare Wasser – welches Du übrigens nur hast, wenn kaum Wellen hereinbrechen – zaubert dir Sichtweiten von Gut und Böse!

Was sich ziemlich gut lohnt ist sich entlang der schroffen Gesteinsformationen vorzuarbeiten, die sich sogar unter Wasser weiter raus ins Meer erstrecken.

Hier tummeln sich immer wieder größere Fische, die immer wieder auf der Suche nach kleineren Fischen sind, die sich hier verstecken.

Playa de Abades

Lage: Süd-Westen

Ortschaft: Abades

Strand: Playa de las Arenas, Playa De Los Abriguitos, Playa Cardones

Entfernung vom Flughafen: 18 km / ca. 15 min

Empfehlenswerte Unterkunft: Nivaria Beach Apartments and Villas*

Mit dem Dörfchen Abades sind wir wieder ganz nah am Flughafen Teneriffa Süd.

Und die knapp 15 Minuten Fahrtzeit braucht man hier nicht lange überlegen.

Abades war früher eher bekannt, da hier die Lepraerkrankten behandelt wurden – das ist heute zum Glück Geschichte. Einzig das ein- oder andere historische Relikt ist davon noch zu beobachten.

Die atemberaubenden Strände in dieser Region rund um Abades haben unter Wasser dafür einiges zu bieten. Auffallend sind hier vor allem die zurückgebliebenen Lavaströme, die bis weit ins Meer gewandert sind.

Das gefällt nicht nur uns Schnorchlern, sondern auch Flora und Fauna unter Wasser.

Entlang dieser Ströme findest Du immer wieder Fischschwärme, die hier Schutz vor größeren Fressfeinden suchen.

Die besten Stellen zum Schnorcheln hier in dieser Region von Teneriffa findest Du zwischen dem Playa De Los Abriguitos und Playa Cardones, wo sich ein erstklassiges Unterwasserparadies gebildet hat.

Der Meeresboden fällt hier relativ flach ab, so dass man schon 200 Meter rausschnorcheln muss, um 10 Meter und mehr zu erreichen!

Dadurch, dass dieser Schnorchelplatz so gut geschützt ist und hier kaum Wellen oder stärkere Strömungen vorkommen können sowohl Anfänger als auch Profis hier bedenkenlos Schnorcheln!

Und für etwas Abwechslung findest Du Vor-Ort sogar eine Tauchbasis, die dich auch für andere Schnorcheltouren mitnehmen könnte.

Punta de Teno

Lage: Norden von Süd-Teneriffa

Ortschaft: Punta de Teno

Strand: Playa Punta De Teno

Entfernung vom Flughafen: 75 km / ca. 80 min

Empfehlenswerte Unterkunft: Villa Luxury Punta de Teno* (Erstklassige Lage)

Das Landschaftsschutzgebiet bei Punta de Teno ist mit einer der besten Ort zum Schnorcheln in Teneriffa!

Das ist aber nicht der einzigste Grund hier mal hinzudüsen. Der Anblick der majestätischen Steilklippen von Los Gigantes, ist absolut atemberaubend.

Aber kommen wir wieder zum eigentlichen Thema – immerhin willst Du ja ins Wasser – womöglich interessieren dich solche Felsen einen Pups. :-)

Wenn Du hier in dieser Ecke von Teneriffa Schnorcheln möchtest, was ich absolut empfehlen kann, dann solltest Du zum Playa Punta De Teno.

Der Strand bietet dir direkten Zugang zum Schutzgebiet, welches sich auch aufs Wasser erstreckt. Die Bucht ist zudem durch die aufgeschütteten Felsen hervorragend geschützt, so dass Du in der Bucht entspannt Schnorcheln kannst!

Das gilt aber nur für in der Bucht!

Außerhalb der Bucht treffen zwei unterschiedliche Strömungen aufeinander und es entstehen starke und gefährliche Strömungen! Dieser Bereich außerhalb der geschützten Bucht ist definitiv kein Gebiet für Anfänger!

Solange Du aber in der Bucht bleibst kannst Du dich an einem atemberaubenden Artenreichtum erfreuen.

Papageienfische, Hornhechte, Barrakudas und die üblichen Verdächtigen versüßen uns hier den Tag beim Schnorcheln in diesem Naturschutzgebiet von Teneriffa.

Palm-Mar Wall

Lage: Süden

Ortschaft: Pal-Mar

Strand: Playa de La Arenita

Entfernung vom Flughafen: 16 km / ca. 14 min

Empfehlenswerte Unterkünfte: Paloma Beach Apartments*, Boutique Hotel H10 Big Sur*

Zwischen den beiden Örtchen Los Cristanos und Palm-Mar findest Du einen der besten Stellen zum Schnorcheln und Tauchen in Teneriffa!

Du ahnst wahrscheinlich schon, worauf das hier hinaus läuft.

Da dieser Schnorchelplatz nicht direkt einem Ort zugeteilt werden kann, kommst Du hier auch nicht ohne weiteres hin.

Mal eben hier hin Schnorcheln klappt ebenso wenig, wie mit dem Auto hier hin düsen und per direktem Strandzugang einfach hier hin Schnorcheln!

Du kommst hier ausschließlich per Boot hin. Die steilen Felklippen ermöglichen leider keinen direkten Zugang!

Aber keine Sorge – von den Häfen in Los Cristanos oder aus Las Galletas kommst Du hier mühelos per gebuchter Tour oder mit einem privaten Skipper hin.

Was dich dann an der Palm-Mar Wall erwartet?

Adlerrochen, Stachelrochen, Barrakudas, riesigie Fischschwärme, Engelhaie, Schildkröten ja selbst Delfine komme hier gelegentlich vorbei!

Wenn Du keine große Angst vor tiefem Wasser hast, dann ist dieser Spot hier in Teneriffa, mit seinen bis zu 25 Metern Wassertiefe, selbst für Anfänger gut zum Schnorcheln geeignet.

Und da wir hier wieder unmittelbar am Flughafen liegen, sind die umliegenden Orte perfekt für einen Urlaub geeignet.

Reisezeit und Klimadiagramm zum Schnorcheln in Teneriffa

Klimadiagramm Teneriffa

Grundsätzlich ist das Schnorcheln und auch ein Urlaub in Teneriffa ganzjährig geeignet. Aufgrund der Nähe zum afrikanischen Kontinent und der hervorragenden Lage hast Du hier selten unter 17°C.

Die heißesten Monate sind allerdings wie Du es wahrscheinlich schon erwartet hast, in den europäischen Sommermonaten.

Mit bis zu 30 °C wird es endlich angenehm warm. :-)

Das Meer rund um Teneriffa lädt vor allem im September und Oktober mit bis zu 24 °C zum Schnorcheln ein.

Niederschläge in Teneriffa

Wie Du hier auf dem Diagramm glasklar erkennen kannst sind vor allem die Sommermonate deutlich interessanter. Hier hast Du mit die besten und idealsten Bedingungen zum Schnorcheln in Teneriffa.

Ab September nehmen die Regentage ganz langsam an Fahrt auf, die dann im Dezember ihren Höhepunkt finden. Der Atlantik bringt dann Sturm, hohe Wellen und ein raues Klima mit sich.

Schnorcheln ist hier bei weitem nicht so schön wie im Sommer, wenn das Meer flach wie ein Ententeich ist – zumindest an einigen bestimmten Stellen. ;-)

Bis zum März hin zieht sich das raue Wetter, so dass Du ab April hier wieder ins Wasser kannst.

Beste Reisezeit fürs Schnorcheln in Teneriffa

Die beste Reisezeit zum Schnorcheln in Teneriffa sind also die Monate April bis Oktober.

Die höchsten Außentemperaturen erreicht Teneriffa im Juli, wobei die höchsten Wassertemperaturen im Oktober erreicht werden.

Hilfreiche Links zum Schnorcheln in Teneriffa

Beliebte Reiseziele zum Schnorcheln neben Teneriffa

Fazit

So ich hoffe dir hat der kleine Ausflug zu den besten Stellen zum Schnorcheln rund um Teneriffa gefallen.

Wenn Du in Teneriffa mit Schildkröten Schnorcheln möchtest, dann solltest Du unbedingt nach El Puertito und zwar zum Playa Del Puertito De Adeje.

Zwar wirst Du überall rund um Teneriffa mit Schildkröten Schnorcheln können, aber hier ist die Chance und die Wahrscheinlichkeit auf Schildkröten zu treffen am besten!

Die Sommermonate sind grundsätzlich am wärmsten, was das Schnorcheln im zum Teil kühlen Atlantik, doch um einiges erleichtert.

Trotzdem reicht die Temperatur nicht aus, um hier lange Zeit im Wasser zu verbringen, weshalb Du grundsätzlich immer deinen Neoprenanzug mit dabei haben solltest, damit Du nicht auskühlst.

Welche Erfahrungen hast Du beim Schnorcheln in Teneriffa schon gemacht?

Schreib’s mir gerne unten in die Kommentare.

Apnoetauchen lernen

Über den Autor

Sebastian ist Gründer von Freitauchen Lernen, Reisejunkie, Apnoetauchlehrer und Videofilmer. Er ist absoluter Fan dieses Sports mit all seinen wunderbaren Facetten und er liebt es angehenden und fortgeschrittenen Apnoetauchern diesen faszinierenden Sport beizubringen und deren Wissen zu vertiefen.

Affiliate / Werbelinks (*)

Alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem Anbieter eine kleine Provision. Alle verlinkten Produkte sind solche, die ich selber benutze, oder mir auch kaufen würde. Für dich entstehen dadurch aber keine zusätzlichen Kosten.

0 Kommentare

Sprich Dich aus

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.