Tauchen in Deutschland: Die 11 schönsten Tauchplätze

Tauchen in Deutschland

Das Tauchen in Deutschland ist natürlich anders, als in einem tropisch warmen Meer abzutauchen.

Hier beim Tauchen in Deutschland erwarten dich kühle Seen, glasklare Steinbrüche, türkisfarbene Kreideseen, Flugzeug- und Autowracks, Übungsplattformen, alte und versunkene Industriedenkmäler, steil abfallende Steilwände und Indoor-Tauchcenter für die kalten Wintermonate.

Zum Teil schwankt die Sichtweite hier beim Tauchen in Deutschland zwischen 0 und über 30 Meter!

Ja, das war kein Tippfehler – 25 – 30 Meter Sicht gibt es hier in Deutschland wirklich!

Du fragst dich wo?

In einem äußerst interessanten und lohnenswerten Steinbruch in NRW.

Dazu aber gleich mehr :-)

Viel Spaß beim Lesen.

Tauchen in Deutschland: Überblick der Tauchplätze

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die Tauchplätze zum Tauchen in Deutschland

Kreidesee Hemmoor

Stadt: Hemmoor

Bundesland: Niedersachsen

Hilfreiche Links: kreideseetaucher.de

Manchmal könnte man meinen man befände sich in der Karibik, wenn man hier am berühmten Kreidesee von Hemmoor steht!

Türkisfarbene Uferbereiche und eine außergewöhnliche Wasserfarbe haben den Kreidesee Hemmoor zu einem der besten Tauchplätze zum Tauchen in Deutschland mutieren lassen.

Mit einer angeschlossenen Tauchbasis, die dich deine leergezogenen Pressluftflaschen im Nu wieder auffüllen lässt, punktet der See mit hübschen Holzhäusern im nordischen Stil*, die dir hier den Tauchalltag versüßen und ihn genüsslich ausklingen lassen.

Einige Häuser haben sogar eine eingebaute private Sauna – perfekt für kühlere Frühlings- oder Herbstmonate, wenn es draußen mal ungemütlicher werden sollte. Ich habs genossen ;-)

Der kommerzielle Abbau ist bereits Jahre her – dafür findest Du hier immer noch Rückstände, Segelboote, Gebäude, Brücken, LKS’s und mehr von der damaligen Zeit, die hier versenkt wurden.

Ja sogar versunkene Wälder, durch die Du seelenruhig hindurch schweben kannst prägen einige Uferbereiche.

Absolutes Top-Highlight ist natürlich die Brücke, auf der ein LKW die Ladung in den berüchtigten Rüttler schüttet, durch den man auch durchtauchen kann.

Etwas tiefer liegt dann die Meisterkaue und diverse Räume, in denen sich aber schon so manche Taucher verirrt haben und durch aufgewirbelte Sedimente nicht mehr heraus gefunden haben.

Der Zugang hierzu wurde in den letzten Jahren verschlossen, so dass das Tauchen hier im Kreidesee von Deutschland deutlich sicherer geworden ist!

Eine Tauchversicherung sollte dennoch absolute Grundvorraussetzung sein, wenn man die Tiefen unserer wunderschönen Seen und Co erkunden möchte. Hier kann ich eigentlich nur zu aqua med* raten, die hier wirklich erstaunlich gute Tarife bieten.

Mit einer maximalen Tiefe von bis zu 60 Metern unterhalb der Apnoe Plattform bietet der Kreidesee also auch für Tiefenjäger ausreichend Platz nach unten. :-)

Meiner Meinung nach gehört der Kreidesee Hemmoor zu einem der besten Tauchplätze in Deutschland!

Steinbruch in Messinghausen

Stadt: Brilon

Bundesland: NRW

Hilfreiche Links: see-im-berg.de

Der Steinbruch in Messinghausen ist schon ein besonderes Stückchen Pflaster zum Tauchen in Deutschland.

Sein azurblaues Wasser und die extrem gute Sicht überzeugen wohl auch den letzten Taucher.

Das und natürlich auch die Tiefe von bis zu 45 m bei einer Sicht von manchmal mehr als 30 Meter haben mich schon oft hier in in seinen Bann gezogen.

Regenbogenforellen und mit etwas Glück sogar ein prachtvoller Stör lassen Taucher Herzen höher schlagen.

Etliche Wracks darunter alte Autos, Caravans und diverse Tanks wurden hier versenkt und bieten allerlei Dinge zum Entdecken und Erkunden.

Diverse Taucherplattformen, Ketten und befestigte Gitter-Plattformen laden zum verweilen und erkunden ein.

Einzig und allein die Wassertemperatur schmälert das Vergnügen. Im Hochsommer erreicht der Steinbruch in Messinghausen selten 20 °C was natürlich der Lage geschuldet ist.

Die Oberfläche des Wassers befindet sich etwa 20 – 30 m in einer Senke und ist Gänzlich vom Steinbruch umgeben.

Die Steinwände ziehen sich rings herum bis zum Boden weiter, so dass du hier wirklich klares Wasser hast und an den Felswänden entlang tauchen kannst.

Viele Parkplätze, die alle natürlich angelegt und von Sträuchern und Büschen umgeben sind, laden zum Verweilen und für ein ausgiebiges Päuschen ein.

Ja sogar grillen ist hier ohne Probleme möglich.

Eine warme Mahlzeit ist immer eine Wohltat wenn man aus diesem kalten Wasser heraus stiefelt. :-)

Walchensee

Stadt: Kochel am See

Bundesland: Bayern

Hilfreiche Links: Walchensee (Wikipedia)

Mit einer maximalen Tiefe von knapp 190 Metern und einer riesigen Fläche von ca. 16,4 km² hast Du hier was rein die Daten angeht genug Volumen, für deine freie Entfaltung. :-)

Das ist aber natürlich nicht der einzige Grund hier in diesem wunderschönen See von Deutschland Tauchen zu gehen.

Nicht nur, dass Du hier eine wirklich gute Sicht vorfinden wirst – auch mehrere Wracks versüßen dir hier deinen Taucheralltag.

Mit 2 Flugzeugwracks, die aus dem 2. Weltkrieg stammen kannst Du hier noch Überreste eines zweimotorigen Hochdeckers sehen, welches am 27.12.78 in den Walchensee gestürzt ist.

Aber nicht nur alte Flugzeugwracks bietet der Walchensee – auch ein alter VW Käfer und ein altes Ford Modell (auf 35 Meter) sind unmittelbar in Ufernähe zu betauchen.

Sagenumwobene Mythen sagen bis heute, dass es hier riesige Waller und versteckte Schätze geben soll, die uns Entdeckern doch immer wieder gerne atemberaubende Momente zurück lassen.

Man könnte ihn doch finden, wenn man nur ganz genau hinschaut ;-)

Die Sichtweite beträgt von der Oberfläche bis auf 10 Metern meistens zwischen 1-10 Meter.

Ab 20 Meter Wassertiefe explodiert die Sichtweite und man erreicht gut und gerne auch mal 20 Meter und mehr!

Bodensee

Stadt: Grenzt an mehreren Städten und Ländern

Bundesland: Baden-Württemberg, Bayern, Vorarlberg (Österreich), St. Gallen, Thurgau, Schaffhausen (Schweiz)

Hilfreiche Links: tauchteam-bodensee.de

Wenn Du in Deutschland Tauchen möchtest und Steilwände suchst, dann ist der Bodensee vermutlich etwas für dich.

Unfassbar steil abfallende und in die Tiefe stürzende Steilwände, Strömungen, kaltes Wasser und andauernd ändernde Sichtverhältnisse machen den Bodensee zu einem besonderen Erlebnis.

Das so etwas natürlich anspruchsvoll ist, brauche ich dir wahrscheinlich nicht sagen.

40 Meter Bodensee sind nunmal nicht zu verwechseln mit 40 Meter Wassertiefe an einem wunderschönen Korallenriff im Roten Meer.

Aber auch die erstaunlich guten Sichtweiten werden dir beim Tauchen hier im Bodensee in Deutschland gut gefallen, weshalb man hier gut und gerne öfters Tauchen gehen wird.

Dass hierbei die Flora und Fauna mitspielen muss steht außer Frage.

Bereits im Uferbereich werden dir die bekannten Gesichter des Bodensees immer wieder auffallen und dir deinen Weg in die Tiefen des Bodensees ebnen!

Alles in allem kann man sagen, dass der Bodensee mit einer der besten Plätze zum Tauchen in ganz Deutschland darstellt!

NaturaGart

Stadt: Ibbenbüren

Bundesland: NRW

Hilfreiche Links: naturagart.de

Die Firma NaturaGart in Ibbenbüren ist eigentlich für ihre Teichfolien und Teichbaukünste bekannt, aber NaturaGart hat noch etwas parat, welches Sie von anderen Teichbauern deutlich abhebt.

In diversen Aquarien kannst Du als Normalbesucher riesengroße Störe begutachten. Mit über 2-3 Metern ist das schon beeindruckend.

Aber es geht noch besser!

Vor einer Glasscheibe angucken ist doch was anderes, als mit Ihnen zusammen im Wasser zu sein, oder?

Und genau aus diesem Grund bietet NaturaGart ein ganz besonderes Erlebnis an.

Du darfst mit den friedlichen Riesenstören zusammen Tauchen gehen – extra in einem dafür vorgesehenen Becken.

Es ist aber nicht ein einfaches Becken, sondern eine beeindruckende, atemberaubende und liebevoll angelegte Landschaft aus etlichen Gängen und Tempelanlagen.

Und wenn dann aus dem grünen Wasser plötzlich ein Riesenstör über dich hinweg schwimmt und dir dir Sonne nimmt, dann ist das schon ein interessantes Erlebnis!

Trotz der geringen Tiefe von nur wenigen Metern dürfen hier aber ausschließlich Taucher ins Wasser.

Sundhäuser See

Stadt: Nordhausen

Bundesland: Thüringen

Hilfreiche Links: action-sport-nordhausen.de, Pension am Sundhäuser See*

Im Süden des beliebten Wandergebiet des Harzes liegt ein ca. 15 Hektar großer See, der auf den Namen Sundhäuser See hört.

Mit einer maximalen Tiefe von 32 Metern ist der Seeboden gut und schnell erreichbar, für diejenigen, die ihn mal gesehen haben wollen. ;-)

Etliche Wracks, die allesamt beim Tauchen in diesem See hier in Deutschland erkundet werden können sorgen für Erkundungsdrang.

Eine gut erhaltene Flora und Fauna, viele Fische und Hechte, sowie eine erstaunlich gute Sicht runden das Programm ab.

Der See bietet wirklich optimale Bedingungen zum Tauchen!

Großflächige Seegraswiesen bieten kleinen Fischen Schutz vor großen Räubern, die hier immer mal wieder auf der Jagd sind.

Große Hechte, Spiegelkarpfen, Zander, Rotfedern, Aale, Regenbogenforellen und auch Krebse sind hier anzutreffen und warten auf deine Anreise. :-)

Da es hier unglaublich viel zu erkunden gibt lohnt es sich sogar hier ein paar Tage zu bleiben.

Die Pension am Sundhäuser See* ist dafür bekannt einen guten Service zu leisten und eine komfortable und empfehlenswerte Unterkunft für uns Taucher bereitzustellen.

Kulkwitzer See

Stadt: Leipzig

Bundesland: Sachsen

Hilfreiche Links: Kulkwitzer See

Unseren neuen Bundesländer sitzen natürlich auch nicht auf dem Trockenen, sondern hier sticht vor allem ein See deutlich hervor.

Gemeint ist hier natürlich der Kulkwitzer See in der Nähe von Leipzig.

Die Entstehungsgeschichte des Kulkwitzer Sees rührt aus den alten Braunkohletagebauen. Als der Braunkohletagebau hier eingestellt wurde hat sich die Natur hier wieder ausgebreitet.

Nach und nach lief die Grube wieder voll und hat hier somit ein wunderschönes Tauchgebiet erschaffen.

Neben Hechten, Spiegelkarpfen und Co hast Du hier sogar des öfteren die Chance auf einen kapitalen Wels zu treffen!

Mit einer maximalen Tiefe von knapp 32 Metern wirst Du hier genug Wasser zum Austoben vorfinden, und Tiefenbegeisterte können sich zum Seeboden vortasten.

Aufgrund seiner vielfältigen sowie umfangreichen Flora und Fauna und der teilweise atemberaubenden Sichtweiten gilt der Kulkwitzer See als einer der besten Seen zum Tauchen in Deutschland.

Der Entdeckungsdrang kommt hier auch nicht zu kurz, denn im Kulkwitzer See kannst Du eine alte Kapelle, ein für Übungszwecke der Bundeswehr hinterlassenes Gerüst und sogar ein altes Flugzeugwrack finden.

Mit Sichtweiten von 10 Metern und mehr kannst Du hier auch durch einen versunkenen Wald tauchen, was ich immer besonders beeindruckend finde!

Mit 3 verschiedenen Einstiegsstellen zum Tauchen kannst Du den See gleich von mehreren Ecken aus erkunden, so dass Du eigentlich öfters hier Tauchen solltest, um dir ein Bild vom Kulkwitzer See zu machen.

dive4life

Stadt: Siegburg

Bundesland: NRW

Hilfreiche Links: dive4life.de

Speziell in den Wintermonaten, wenn die Seen draußen empfindlich kühl werden, verlegt sich das Tauchen in Deutschland meistens nach innen.

Zum Glück haben wir hier in Deutschland das ein- oder andere Indoor Becken, welches man zum Tauchen nutzen kann.

Was man zum Tauchen nutzen kann – irgendwie hört sich doch sehr schmal an.

Die Indoor Becken sind extra dafür ausgelegt und bieten viele interessante Dinge zum Erkunden an.

Vorreiter ist hier natürlich das dive4life in Siegburg. Leider für mich auch noch etwas weit entfernt – sonst würde ich hier wahrscheinlich eine Dauerkarte besitzen.

Dafür bietet es aber eine tolle Abwechslung, wenn man auch mal im Winter mit Flasche ins Wasser möchte – oder natürlich in Apnoe :-)

Und mit dem angeschlossenen Hotel Oktopus* lässt sich das alles perfekt miteinander kombinieren!

Man kann hier gleich mehrere Tage entspannt abtauchen und das Tauchen in diesem beeindruckenden Indoor Becken hier in Deutschland genießen.

Das dive4life bietet dir 20 Meter Wassertiefe bei einer angenehm warmen Wassertemperatur von 26°C, eine ausgezeichnete Sicht, verschiedene Tempelanlagen, Höhlen, Röhren und vieles mehr.

Ich kann schon gar nicht mehr zählen, wie oft ich schon die Anreise hierhin unternommen habe – es hat sich immer gelohnt!

Speziell in der Woche ist es hier meistens relativ leer, so dass man mit Glück auch mal ganz alleine das Becken genießen kann – natürlich mit seinem Buddy :-)

Monte Mare

Stadt: Rheinbach

Bundesland: NRW

Hilfreiche Links: monte-mare.de/rheinbach

Das Monte Mare in Rheinbach ist das nächste Indoor Becken, welches sich zum Tauchen hier in Deutschland bestens eignet.

Ja, hier gibt es keine 20 Meter Wassertiefe, wie im dive4life, dafür ist das Becken vollkommen lichtdurchflutet und nochmal ein paar Grad wärmer.

Etliche Röhren, tolle Felsformationen, die einer Höhle gleichen und ein riesiges Wrack sorgen für einen nicht endenden Entdeckungsdrang.

Angenehm warme 28°C bei einer Wassertiefe von durchgehend 10 Metern versüßen uns die kalten und ungemütlichen Wintermonate!

Wenn es also mal nicht in den wohlverdienten Urlaub geht, dann kann man hier das Tauchen in Deutschland vollends genießen.

Und seien wir doch mal ehrlich – es muss nicht immer das Ausland sein ;-)

Hier kann man sich also gut und gerne viele Stunden im Wasser aufhalten und die Seele baumeln lassen.

Und eine gute Vorbereitung auf den nächsten Tauch-Urlaub ist es allemal!

Neben dem Indoor-Tauchbecken hast Du hier sogar die Möglichkeit die anliegende Sauna und den Restaurant-Bereich zu nutzen, bei dem das Frühstück in bestimmten Tarifen sogar mit eingeschlossen ist!

So kann man sich nach dem stressigen Tauchtag diesen genüsslich ausklingen lassen, um dann anschließend in der Sauna neue Energie zu tanken :-).

Und wenn Du hier gerne ein paar Tage bleiben möchtest, dann ist Birgits Lodge* eine erstklassige und vor allem preiswerte Wahl :-)

Schieferbergwerk Nuttlar

Stadt: Nuttlar

Bundesland: NRW

Hilfreiche Links: tauchschule-sauerland.de

Wolltest Du schon immer mal in einem Bergwerk Tauchen, hast dich aber nie so richtig getraut es mal auszuprobieren?

Hier im Schieferbergwerk Nuttlar hast Du die Chance reinzuschnuppern und im Anschluß die tieferen Stollen ausgiebig zu erkunden.

Allerdings sollte dir bewusst sein, dass das Tauchen in einem Bergwerk hier in Deutschland nicht ganz ungefährlich ist.

Damit Du in einem Bergwerk Tauchen kannst, solltest Du vorab bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

  • Mindestens Open Water Diver oder äquivalent
  • Dicker Neoprenanzug für eine Wassertemperatur von ca. 7-8°C
  • 2 getrennte Atemregler Systeme
  • gültige und aktuelle Tauchtauglichkeitsuntersuchung
  • eine abgeschlossene Tauchversicherung
  • mindestens 50 geloggte Tauchgänge
  • Bereits gesammelte Erfahrung im Kaltwasser

Wenn Du all dies bereits erfüllt hast, dann stehen dir wunderschöne überflutete Stollen, riesige Kathedralen und verlassene Sohlen zur Verfügung!

Das Tauchen in einem Bergwerk ist ein wirklich beeindruckendes Erlebnis!

Das so etwas natürlich am besten ist, mit jemandem zu Tauchen, der sich hier auskennt, dürfte dir sicherlich bekannt sein.

Aus diesem Grund würde ich hier auch nur mit den entsprechenden Tauchschulen / Guides Tauchen gehen, denn die Jungs und Mädels kennen das Bergwerk wie ihre Westentasche!

Und was ist mehr wert als unsere eigene Sicherheit und die unserer Mitmenschen?

Bergwerk Felicitas

Stadt: Schmallenberg

Bundesland: NRW

Hilfreiche Links: bergwerktauchen-felicitas.de

Hier haben wir ein weiteres Bergwerk, in dem Du hier in Deutschland extrem gut Tauchen kannst!

Mit 2 verschiedenen Sohlen, die eine befindet sich auf 32m, die andere sogar auf sagenhafte 46m Tiefe, hast Du hier ein Bergwerk, bei dem Du genug zu erkunden vorfindest.

In den Bergwerken sind immer wieder alte und zurückgelassene Bergbau-Maschinen und Geräte anzutreffen. Alte Schubkarren, mit denen die Bergmänner damals gearbeitet haben, Stollenversteifungen, Abbauhämmer und vieles mehr.

Durch den Zufluss an frischem Grundwasser und dem über die Jahre abgesetztem Sediment hast Du hier in den Bergwerken stets eine ausgezeichnete Sicht.

Die Sicht hält allerdings nur so lange an, bis das Sediment, welches sich auf dem Boden niedergelassen hat, aufgewirbelt wird.

Das so etwas natürlich schnell zu aufkommender Panik führt, brauche ich dir wahrscheinlich nicht sagen.

Deshalb würde ich auch in solche Bergwerke immer mit einem Führer Tauchen, denn erstens kennen die sich perfekt aus und zweitens sind dies ausgebildete Minen- oder Cavetaucher.

Ja teilweise sogar Minen-Tauchlehrer, bei denen Du sogar eine Ausbildung zum Minentaucher absolvieren kannst.

Neben einer abgeschlossenen Tauchversicherung brauchst Du hier natürlich entsprechende Erfahrung, um hier sicher und entspannt Tauchen zu können.

Das solltest Du beim Tauchen in Deutschland beachten

Deutschland befindet sich in einer gemäßigten Klimazone. Wir haben hier weder tropisch warmes Wasser an der Wasseroberfläche und schon gar nicht in 20 – 30 Meter Wassertiefe.

Was das für dich bedeutet sollte dir bewusst sein.

Du musst dich je nach Jahreszeit auf kaltes Wasser einstellen und alles was damit verbunden ist.

Die Entspannung wird dir nach und nach schwinden – je nachdem, wie lange Du schon in Deutschland Tauchen gehst.

Der Druckausgleich kann schwerer vonstatten gehen und es können Tauchunfälle passieren.

Wichtig ist hier natürlich immer, dass Du an deine Gesundheit denkst und auch vorsorgst.

Eine abgeschlossene Tauchausbildung und natürlich auch eine vorhandene Tauchversicherung sollten absolute Grundvoraussetzungen sein, wenn Du in Deutschland Tauchen gehen möchtest.

Empfehlen kann ich hier vor allem die Tauchversicherung von aqua med*, bei der ich schon etliche Jahre versichert bin.

Speziell in den tieferen Wasserschichten kann es manchmal empfindlich kalt werden – vor allem in Messinghausen!

Beliebte Reiseziele zum Tauchen außerhalb von Deutschland

Fazit

Man glaubt es kaum aber das Tauchen in Deutschland ist extrem vielfältig und absolut abwechslungsreich.

Neben dem wundervollen Kreidesee in Hemmoor, diversen Steinbrüchen wie zum Beispiel dem in Messinghausen der über eine außergewöhnlich gute Sicht verfügt findest du hier zum Tauchen in Deutschland auch wunderschöne Seen und spezielle Indoor Tauchcenter.

Aber es geht noch extremer.

Durch die geschichtliche Vergangenheit haben wir etliche Bergwerke in denen man hier in Deutschland wunderbar Tauchen und faszinierende Dinge erleben kann.

Das hier natürlich keine Anfänger reingelassen werden sollte klar sein, denn das Tauchen in einem Bergwerk hier in Deutschland ist nicht ohne und sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Spezielle Kenntnisse, Kaltwassererfahrung und natürlich eine abgeschlossene Tauchversicherung sind hier absolute Grundvoraussetzungen.

Und wer dem kalten und ungemütlichen Herbst und Winter Wetter entfliehen möchte der findet in unseren Indoor Tauchcentern hervorragende Gegebenheiten um das Tauchen auch in den kühlen Monaten hier in Deutschland zu genießen.

So ich hoffe dir hat dieser kleine Ausflug in die beeindruckendsten Stellen zum Tauchen in Deutschland gefallen!

Welche Plätze fallen dir noch hier zum Tauchen in Deutschland ein?

Schreib’s mir gerne unten in die Kommentare.

Apnoetauchen lernen

Über den Autor

Sebastian ist Gründer von Freitauchen Lernen, Reisejunkie, Apnoetauchlehrer und Videofilmer. Er ist absoluter Fan dieses Sports mit all seinen wunderbaren Facetten und er liebt es angehenden und fortgeschrittenen Apnoetauchern diesen faszinierenden Sport beizubringen und deren Wissen zu vertiefen.

Affiliate / Werbelinks (*)

Alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem Anbieter eine kleine Provision. Alle verlinkten Produkte sind solche, die ich selber benutze, oder mir auch kaufen würde. Für dich entstehen dadurch aber keine zusätzlichen Kosten.

0 Kommentare

Sprich Dich aus

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.