Schnorcheln in Sri Lanka: 12 exzellente Stellen und Hausriffe

Schnorcheln in Sri Lanka

Du planst eine Reise zur Perle des Indischen Ozeans und suchst die besten Stellen zum Schnorcheln in Sri Lanka?

Sri Lanka liegt nur etwa 55 Kilometer an der südlichen Spitzen Indiens im Indischen Ozean. Rund 22 Millionen Menschen leben auf der über 65.000 Quadratmeter großen Insel, die früher den Namen Ceylon trug.

Das Eiland ist weltweit bekannt für seine Tees, aber auch für Kaffee, Kautschuk und Kokosnüssen. Zudem schlägt den Besucher die wunderschöne Landschaft der Insel in ihren Bann.

Während in der Mitte Regenwald und Hochland mit den vielen Teeplantagen dominieren, verlaufen an der Küste herrliche von Palmen gesäumte Sandstrände und zum Glück auch traumhafte Korallenriffe.

Im Meer warten eine farbenprächtige Unterwasserwelt und zahlreiche einzigartige Schnorchelgebiete auf dich.

Ein Paradies für alle Schnorchler. Das Schnorcheln in Sri Lanka ist ein unvergessliches Erlebnis!

Das Wasser ist durchschnittlich 27 Grad warm und macht die Insel das ganze Jahr über zu einem beliebten Schnorchelgebiet.

Im Indischen Ozean tummeln sich farbenfrohe Meeresbewohner, die Du beim Schnorcheln in den zahlreichen Korallengärten beobachten kannst. Auch die vielen Wracks können mit dem Schnorchel erreicht und erkundet werden.

Alle Riffe, die zum Schnorcheln in Sri Lanka etwas weiter draußen sind, lassen sich in kurzer Zeit mit einem Boot erreichen.

Eigentlich können Besucher das ganze Jahr über in Sri Lanka Schnorcheln. Ideale Monate für die Erkundung der Wasserwelt an der Westküste der Insel sind Dezember bis April.

An der Ostküste gibt es perfekte Bedingungen vor allem von März bis Dezember. Somit kann das ganze Jahr über geschnorchelt und die bunte Welt unter Wasser entdeckt werden.

Schnorchelsets können in der Regel übrigens an fast jeder Schnorchel- und Tauchbasis ausgeliehen werden. Allerdings ist es ratsam, sich sein eigenes Equipment mitzubringen.

Das ist zum einen hygienischer und zum anderen kannst Du schnorcheln, wann Du willst. 

Genug um den heißen Brei herum geredet.

Ich möchte dir nun die schönsten Hot Spots zum Schnorcheln in Sri Lanka vorstellen.

Viel Spaß beim Lesen.

Klima und Reisezeit für Sri Lanka

Klimatabelle und Temperaturen in Sri Lanka

MonateTemp. (min)Temp. (max)Wassertemp.
Januar22 °C31 °C27 °C
Februar23 °C31 °C27 °C
März24 °C32 °C28 °C
April25 °C32 °C28 °C
Mai26 °C31 °C29 °C
Juni26 °C30 °C29 °C
Juli25 °C30 °C28 °C
August25 °C30 °C27 °C
September25 °C30 °C27 °C
Oktober24 °C30 °C28 °C
November23 °C30 °C27 °C
Dezember23 °C30 °C27 °C

Niederschläge in Sri Lanka

MonateRegen in mmSonnenstunden
Januar618
Februar679
März1309
April2548
Mai3837
Juni1877
Juli1257
August1137
September2356
Oktober3707
November3107
Dezember1707

Beste Reisezeit zum Schnorcheln in Sri Lanka

Die beste Reisezeit zum Schnorcheln in Sri Lanka ist somit zwischen Mitte Dezember bis Ende März.

Die Hausriffe und Stellen zum Schnorcheln in Sri Lanka

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Hikkaduwa

Schnorcheln in Sri Lanka

Eine der beliebtesten Orte zum Schnorcheln in Sri Lanka ist Hikkaduwa.

Die touristisch hervorragend ausgestattete Region liegt an der Westküste der Insel und ist vor allem von Oktober bis Mai ein Paradies für Schnorchler.

Die beste Reisezeit mit der spektakulärsten Sicht und deutlich weniger Regenfällen ist allerdings von Dezember bis in den März hinein.

Hier in Hikkaduwa gibt es zahlreiche Hotels und auch ein reges Nachtleben sowie zahlreiche Restaurants und Bars.

Mit Glasbooten werden die Schnorchler zum nördlich gelegenen Riff gebracht.

Die schönsten Korallengärten liegen hier im offenen Meer.

Fahrten dahin werden mehrmals täglich angeboten.

Um an diesem lohnenswerten Ausflügen teilzunehmen musst Du dich einfach nur Vor-Ort an die zahlreichen Touren-Anbieter wenden.

Die Hotel Rezeption hat hier auch Flyer und hilft dir gerne bei der Buchung.

Unterkünfte mit einer ausgezeichneten Lage:

Unawatuna

Schnorcheln in Sri Lanka

Unweit von Hikkaduwa liegt mit Unawatuna eine weitere traumhafte Möglichkeit zum Schnorcheln in Sri Lanka.

Auch hier findest Du paradiesische Strände und Korallenriffe vor, in denen sich exotische Fische und andere Meerestiere tummeln.

Neben großen Fischschwärmen gibt es schöne Unterwasserfelsen und auch mehrere Wracks, die Du beim Schnorcheln erkunden kannst.

Zum besten Schnorchelplatz zählt Unawatuna Rock Island. Hier lassen sich im kristallklaren Wasser des Indischen Ozeans unzählige Fische beobachten.

Die Stelle ist übrigens auch für wenig geübte Schnorchler oder Anfänger ideal.

Tipp: Die beste Zeit, um hier ins Wasser zu gehen, ist zwischen 9 und 12 Uhr. Dann lassen sich die meisten Meeresbewohner hier blicken.

Weitere spektakuläre Spots zum Schnorcheln in Sri Lanka und in Unawatuna sind natürlich das Lord Nelson Reef und das gleichnamige Wrack der Lord Nelson (oder auch Godagala).

Das Wrack ist mit einer maximalen Tiefe von ca. 24m auch gut von der Wasseroberfläche aus zu sehen – oder auch als geübter Schnorchler freitauchend zu erkunden. :-)

Unterkünfte mit einer ausgezeichneten Lage:

Pigeon Island

An der Ostküste liegt in Sichtweite des Badeorts Trincomalee das Schnorchelparadies Pigeon Island und dem gleichnamigen Nationalpark Pigeon Island.

Hier lassen sich Schildkröten und manchmal auch Haie in den Korallenriffen beobachten.

Hier solltest Du beachten, dass es einige geschützte Stellen gibt, die man beim Schnorcheln nicht überqueren darf.

Ideale Zeit zum Schnorcheln in Sri Lanka an diesem Ort sind Mai bis Oktober. Mit ein wenig Glück kannst Du auch Wale aus der Ferne erspähen, die sich hier immer wieder aufhalten.

Hier gibt es zahlreiche unberührte Stände und der gesamte Ort ist weniger touristisch überlaufen, anders als beispielsweise Colombo. ;-)

Idealer Ausgangspunkt für eine Schnorcheltour in diesem unberührte Naturparadies ist natürlich das Örtchen Nilaveli. Hier gibt’s vor allem eine Unterkunft, die absolut empfehlenswert ist.

Es ist das Nilaveli Beach Hotel* und es könnte kaum besser liegen.

Nicht nur, dass hier direkt eine Tauchbasis in unmittelbarer Nachbarschaft ist – direkt vor deiner Haustür starten quasi die Boote rüber zum Nationalpark.

Besser geht es einfach nicht!

Unterkünfte mit einer ausgezeichneten Lage:

Bentota

Ein weiterer wahrer Traum für das Schnorcheln in Sri Lanka wartet an der Westküste in Bentota.

Bentota befindet sich genau zwischen Colombo im Norden und Hikkaduwa im Süden.

Hier gibt es mit Hundirangala, dem Südlichen Riff und Canoe Rock gleich zwei wunderschöne Möglichkeiten zum Schnorcheln für Dich.

Wer dem großen Papageienfisch, dem Zackenbarsch oder dem kleinen Skalar ganz nahe kommen will, ist hier genau richtig.

Auch zahlreiche Makrelenschwärme tummeln sich hier immer wieder im Wasser.

Zudem liegen einige Schiffswracks in der Nähe, die Du ebenfalls mit dem Schnorchel entdecken kannst.

Unterkünfte mit einer ausgezeichneten Lage:

Galle

Ein weiteres Highlight zum Schnorcheln in Sri Lanka ist der an der Südküste Sri Lankas befindliche Ort Galle.

Rund um die alte Kolonialstadt befinden sich zahlreiche schöne Spots zum Schnorcheln.

Negombo liegt nur unweit daneben.

Hier kann man die ungestörte Unterwasserwelt Sri Lankas beobachten und genießen. Im Indischen Ozean findest Du Barrakudas, Engelfische oder Seegurken.

In den vielfarbigen Korallen verstecken sich zudem Clownfische. Hier findest Du ein wahres Paradies beim Schnorcheln in Sri Lanka.

Eins dieser Highlights, die Du hier beim Schnorcheln in Sri Lanka entdecken kannst ist das Underwater Museum Galle By Navy.

Ein spektakuläres Unterwasser Museum, bei dem etliche Skulpturen versenkt wurden, die Du beim Schnorcheln erkunden und entdecken kannst!

Unweit davon ist Palm Island, eine einsame Insel, die ein exzellentes Schnorchel Paradies darstellt und die hauptsächlich von diversen Touren Anbietern angefahren wird.

Theoretisch und auch praktisch kannst Du allerdings auch so zu der Insel rüber Schnorcheln – Sie liegt nämlich nur knapp 300 Meter von Sri Lanka entfernt.

Eine Strecke, die doch zu bewerkstelligen ist, oder?

Als kleine Verschnaufpause dient Crow Island, die ebenfalls über einen ausgezeichnete Artenvielfalt überzeugt hat.

Unterkünfte mit einer ausgezeichneten Lage:

Weligama

Weligama befindet sich an der Südspitze der Insel und auch hier kommen Schnorchler voll auf ihre Kosten.

Es befinden sich zahlreiche flache Riffe und Felsformationen im seichten und kristallklaren Wasser. Vor allem zwischen November und April lohnt sich ein Abstecher an diesem Küstenabschnitt.

Dann kannst Du die zahlreichen Aale und Nacktschnecken beobachten. Mit ein wenig Glück lassen sich in der Ferne auch gut sichtbar Wale oder Haie sehen.

Mit einem Katamaran kannst Du Dich zum Schnorcheln in die nur wenige Minuten entfernte Weligama Bay fahren lassen.

Hier warten weitere aufregende Erlebnisse für Dich auf und unter dem Wasser.

Die beiden besten Unterkünfte in Weligama sind das Cape Weligama* und das Weligama Bay Marriott Resort & Spa*.

Ein kleiner Geheimtipp ist der südlich der Weligama Bay befindliche und gut versteckte Secret Beach Mirissa, der eine tolle Gesteinsformation aufweist und ein wunderschöner Platz zum Schnorcheln in Sri Lanka ist.

Unterkünfte mit einer ausgezeichneten Lage:

Nilaveli

Nilaveli liegt an der Nordwestküste der Insel.

Der Ort ist vor allem für seinen weiten und weißen Sandstrand bekannt.

Hier geht es ganz flach ins Wasser!

Vom Ufer aus kannst Du Dich mit der Schnorchel-Ausrüstung in den Indischen Ozean begeben und auf Entdeckungsreise gehen.

Hier gibt es zahlreiche schöne Korallen und eine sehenswerte Fisch-Welt.

Ideale Reisezeit nach Nilaveli sind die Monate April bis September, denn das Klima im Nord-Westen von Sri Lanka unterscheidet sich grundlegend vom Süd-Osten der Insel.

Nilaveli ist der absolut beste Ort für eine Tour in das bereits beschrieben Naturschutzgebiet des Pigeon Island!

Vom Nilaveli Beach Hotel* aus kannst Du je nach Lust und Laune täglich an der Fahrt rüber in das geschützte Naturreservat teilnehmen und in dieser paradiesischen Natur Schnorcheln.

Unterkünfte mit einer ausgezeichneten Lage:

Colombo

Schnorcheln in Sri Lanka

Großstadtflair und unvergessliche Naturerlebnisse im Indischen Ozean?

Das geht mit einem Trip in die Hauptstadt Colombo.

Hier gibt es zahlreiche schöne Stellen zum Schnorcheln in Sri Lanka.

Am besten ist es, sich mit einem erfahrenen Guide zu den Stellen zu fahren.

Die meisten Hotels in der Gegend stellen solche freundlichen Führer zur Verfügung.

Vor allem die Tierwelt, aber auch die zahlreichen Wracks faszinieren immer wieder aufs Neue und machen jede Entdeckungstour zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Da die interessantesten Spots alle vor der Küste liegen musst Du hier zwangsläufig mit dem Boot raus fahren bzw. dich bei einer Tour anschließen.

Diese gibt es hier glücklicherweise zu genüge.

Unterkünfte mit einer ausgezeichneten Lage:

Polhena

Ein wunderschöner Ort zum Schnorcheln in Sri Lanka ist das Riff von Polhena ganz im Süden der Insel gelegen.

Die Stelle ist zudem noch relativ unbekannt, sodass sie weniger überlaufen ist wie im Vergleich zu anderen Spots auf Sri Lanka.

Hier werden geführte Schnorchel-Touren angeboten, da viele Stellen am Polhena-Riff unter Naturschutz stehen.

Beeindruckend ist die Flora und Fauna allemal – vor allem, da diese Stelle hier zum Schnorcheln in Sri Lanka noch relativ unbekannt ist.

Sicherlich wirst Du nie vergessen, wenn Du neben einer grünen Schildkröte schnorchelst und mit ihr schwimmst. Von denen gibt es hier nämlich zahlreiche!

Unterkünfte mit einer ausgezeichneten Lage:

Kogalla

Ein weiterer Geheimtipp zum Schnorcheln in Sri Lanka ist Kogalla im Süden der Insel.

Kogalla ist ein der wenigen noch unerforschten Strände des asiatischen Landes.

Hier erwartet Dich also noch ursprüngliche Natur und Du kannst das ursprüngliche Sri Lanka entdecken.

Im Wasser erwartet Dich natürlich auch eine faszinierende Unterwasserwelt, die Du beim Schnorcheln ganz für Dich entdecken kannst.

Eine ausgezeichnete Lage hat das gut bewertete Hotel The Fortress Resort & Spa*, welches unmittelbar am wunderschönen und langgezogenen Kogalla Beach anzufinden ist.

Das Meer ist hier teilweise sehr aufgewühlt, aber wenn die See ruhig und flach wie ein Babypopo ist, dann lohnt sich das Schnorcheln allemal.

Wenn Du am Kogalla Beach entlang schnorchelst oder läufst erreichst Du übrigens kurzerhand die Sea Turtle Hatchery & Farm – eine Aufzuchtstation für Meeresschildkröten, die hier auch wieder in der Natur übergeben werden.

Ein ganz beeindruckendes Erlebnis, welches sich immer wieder lohnt zu besuchen!

Unterkünfte mit einer ausgezeichneten Lage:

Mirissa

Ein kleines Dorf im Süden Sri Lankas ist Mirissa.

Die Mirissa Bay zählt zu einem der schönsten Stellen zum Schnorcheln in Sri Lanka!

Hier kannst Du Blauwale aus nächster Nähe beobachten und mit Ihnen hier in Sri Lanka Schnorcheln.

Beim Schnorcheln bei einer der fünf ausgewiesenen Stellen kommst Du vor allem Schildkröten und weiteren anderen Meeresarten ganz Nahe.

Am beliebtesten ist dafür ein kleiner Trip in die geschützte Turtle Bay, welche sich ganz im Osten der Mirissa Bay befindet.

Hier triffst Du auf die beliebten Meeresschildkröten, die dir beim Schnorcheln in Sri Lanka deinen Tag versüßen werden.

Ein tolles Erlebnis ist das Schwimmen und Schnorcheln mit Delfinen, die sich hier ebenfalls in großer Zahl tummeln.

Ein weiteres Highlight ist das Schnorcheln um den Parrot Rock, der die Mirissa Bay von der Yannanas Bay trennt und mit seinen interessanten Felsformationen ein tolles Habitat für die Meerestiere geschaffen hat.

Eine atemberaubende Unterwasserwelt mit vielen Korallen, Seesternen, Muränen, Seeigeln, und Co. runden das Programm hier ab.

Ja, es gibt hier sogar gelegentlich diverse Quallen, die hier zu unterschiedlichen Jahreszeiten mal die Bucht aufsuchen.

Mit einem Neoprenanzug ist man hier aber bestens geschützt, wenn Sie hier mit dir gleichzeitig auftauchen sollten.

Am besten, Du kommst zwischen Oktober und Mai in Mirissa vorbei und genießt diesen atemberaubenden Ort zum Schnorcheln in Sri Lanka.

Unterkünfte mit einer ausgezeichneten Lage:

Passikudah

Als letzter Ort zum Schnorcheln in Sri Lanka steht Passikudah auf meiner Liste.

Der Ort liegt an der Ostküste von Sri Lanka und ist touristisch sehr gut erschlossen, mit vielen Hotels und Restaurants.

Bekannt ist Passikudah vor allem für seine Goldene Bucht und das kristallklare Wasser mit dem wunderschönen Korallenriff.

Hier besteht für Dich die Möglichkeit, bis zu 50 Meter ins Wasser zu laufen und dann mit dem Schnorchel die Welt unter Wasser zu entdecken.

Das bereits erwähnte wunderschöne Korallenriff beherbergt eine beindruckende Tierwelt und ist völlig intakt!

Nicht nur, dass hier ein spektakulärer Fischreichtum anzufinden ist – auch Mantarochen und Delfine suchen öfters den Anblick dieses schönen Riffs.

Aber vielleicht sind es auch einfach nur die Putzerfische, die Sie brauchen, um störende Parasiten loszuwerden. :-)

Wenn Du ein Hailiebhaber bist, dann wirst Du die Gesellschaft der vielen Riffhaie lieben, die hier für Zucht und Ordnung unter den Riffbewohnern sorgen.

Eine absolut hervorragende Lage hat das Amaya Beach Resort & Spa*, denn es befindet sich unmittelbar am Strandabschnitt des intakten Korallenriffs.

Von hier aus könntest Du quasi direkt mit deinen Flossen starten und befindest dich direkt in einem traumhaftem Unterwasserparadies.

Etwas weiter entfernt, dafür aber immer noch absolut empfehlenswert liegt das Anantaya Resort & Spa Passikudah*.

Unterkünfte mit einer ausgezeichneten Lage:

Sri Lanka Hotel mit Hausriff zum Schnorcheln

Wenn Du zum Schnorcheln in Sri Lanka ein Hotel suchst, welches direkt über ein gutes Hausriff verfügt, dann ist das Amaya Beach Resort & Spa* in Passikudah sicherlich eine ausgezeichnete Wahl!

Beim Schnorcheln in Sri Lanka sticht aber auch ein weiteres Örtchen hervor, welches ein schönes Hausriff direkt vor deinem Hotel beherbergt. Gemeint ist hier natürlich Unawatuna.

Das Lord Nelson Reef könnte schöner kaum sein und gepaart mit dem gleichnamigen Wrack der Nord Nelson hast Du hier ein tolles Hausriff fast am Hotel.

Wo wir gerade bei Hotel sind….eine tolle Lage hat das gut bewertete Hotel Coco Bay Unawatuna*.

Es befindet sich in einer geschützten Bucht und ist von einem tollen Korallenriff umgeben, so dass Du direkt los Schnorcheln kannst!

Beliebte Reiseziele zum Schnorcheln neben Sri Lanka

Fazit

Eine Reise nach Sri Lanka wird dank der zahlreichen Möglichkeiten zum Schnorcheln ein sicher unvergesslicher Urlaub.

Nicht umsonst zählt Sri Lanka zu den besten und schönsten Reisezielen zum Schnorcheln!

Dank der schier unbegrenzten Möglichkeiten, und die Möglichkeit fast das ganze Jahr über in dieser Unterwasserwelt von Sri Lanka zu schnorcheln, hast Du die Qual der Wahl, um den besten Spot zu finden.

Absolut empfehlen kann ich die Süd-Westküste, bei der die Hausriffe und Stellen zum Schnorcheln in Sri Lanka sich die Klinke in die Hand geben.

Darüber hinaus kannst Du von hier aus gleich mehrere Stellen anfahren, dich zum nächsten Hausriff bringen lassen oder auch an den zahlreichen Touren anschließen, die hier zu den jeweiligen Riffen stattfinden.

Wo auch immer es dich hin verschlägt, hilfreich bei deiner Reiseplanung ist sicherlich Check24*, die immer wieder durch exzellente Konditionen bei der Reisebuchung herausstechen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall einen unvergesslichen Urlaub beim Schnorcheln in Sri Lanka.

Diese Perle des Indischen Ozeans, die beim Schnorcheln an diesen traumhaften und abwechslungsreichen Hausriffen und der kulturellen Vielfalt so viel zu bieten hat ist ein unvergessliches Reiseziel!

Apnoetauchen lernen

Über den Autor

Sebastian ist Gründer von Freitauchen Lernen, Reisejunkie, Apnoetauchlehrer und Videofilmer. Er ist absoluter Fan dieses Sports mit all seinen wunderbaren Facetten und er liebt es angehenden und fortgeschrittenen Apnoetauchern diesen faszinierenden Sport beizubringen und deren Wissen zu vertiefen.

Affiliate / Werbelinks (*)

Alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem Anbieter eine kleine Provision. Alle verlinkten Produkte sind solche, die ich selber benutze, oder mir auch kaufen würde. Für dich entstehen dadurch aber keine zusätzlichen Kosten.

0 Kommentare

Sprich Dich aus

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert