7 erstklassige Stellen zum Schnorcheln in Bora Bora

Schnorcheln in Bora Bora

Es steht ein grandioser und unvergesslicher Urlaub zum Schnorcheln in Bora Bora an, hast aber bis dato noch keine Idee, wo man in Bora Bora Schnorcheln kann?

Bora Bora ist ein absolutes Traum-Reiseziel, welches den meisten leider verwehrt bleibt. Die Unterkünfte hier sind überaus luxuriös und in einer gehobenen Preisklasse angesiedelt.

Wenn dein nächster Urlaub nach Bora Bora gehen soll und Du noch keine Ahnung hast, ob es hier Hausriffe gibt, oder wo man in Bora Bora Schnorcheln kann, dann bist Du hier goldrichtig.

Ich habe jahrelang eine ähnliche Hilfe gesucht – sie aber nirgends gefunden. Damit ist jetzt Schluss.

Ich möchte dir hier einen schönen und hilfreichen Überblick über die besten Stellen zum Schnorcheln in Bora Bora mitgeben, damit Du deinen Urlaub auf ein anderes Level anheben kannst!

Eins kann ich dir vorweg sagen: Du wirst beim Schnorcheln in Bora Bora Erlebnisse mitnehmen, die dich dein ganzes Leben lang begleiten werden!

Das Schnorcheln mit den vielen jungen Riffhaien ist nur eins dieser Erlebnisse – die traumhafte Landschaft über wie unter Wasser ein weiteres!

Die Anreise zum Schnorcheln in Bora Bora

Um nach Bora Bora zu gelangen ist eine relativ lange Anreise nötig – aber ich denke, das ist für dich nix Neues. :-)

Von Deutschland aus gibt es leider keine Direktflüge nach Bora Bora – man muss mit mindestens 2-3 Umstiegen rechnen.

Grundsätzlich geht fast jeder Flug über den Internationalen Flughafen Faa’a in Papeete auf Tahiti. Dort findet dann der letzte Umstieg in ein kleineres Flugzeug statt, welches dann nach Bora Bora übersetzt.

Der Flug von Deutschland nach Tahiti dauert meistens so zwischen 25 und 32 Stunden, je nachdem welche Flugkombinationen man hier ergattern konnte. Der Anschlussflug von Tahiti nach Bora Bora nimmt nochmal ca. 45 Minuten in Anspruch – die sich aber absolut lohnen!

Der Anblick aus dem propeller-getriebenen Flugzeug auf dieses paradiesische und mit mehreren großartigen Korallenriffen umsäumte Insel ist ein unvergessliches Erlebnis!

Auf Bora Bora angekommen geht’s dann nur noch per Shuttle-Boot weiter.

Je nachdem in welche Unterkunft Du dich hier einquartiert hast kann die Fahrt mit dem Boot nochmal zwischen wenigen Minuten und 2-3 Stunden dauern, welches dich quer durch diese paradiesische Lagune befördert.

Endlich angekommen kannst Du diese unfassbar schöne Unterwasserwelt beim Schnorcheln in Bora Bora erkunden! :-)

Klima und Reisezeit zum Schnorcheln in Bora Bora

Klimatabelle für Bora Bora

MonatHöchsttempTiefsttempWassertemp
Januar30 °C25 °C28 °C
Februar30 °C25 °C28 °C
März31 °C26 °C29 °C
April30 °C26 °C29 °C
Mai30 °C25 °C28 °C
Juni29 °C24 °C27 °C
Juli28 °C24 °C27 °C
August28 °C24 °C27 °C
September29 °C24 °C27 °C
Oktober29 °C24 °C27 °C
November29 °C25 °C28 °C
Dezember30 °C25 °C28 °C

Niederschläge in Bora Bora

MonatRegentageReGenmenge in mmSonnenstunden
Januar142707
Februar132327
März121777
April101827
Mai81308
Juni6988
Juli5839
August5609
September5668
Oktober71017
November112037
Dezember152827

Beste Reisezeit zum Schnorcheln in Bora Bora

Grundsätzlich kann man sagen, dass die Monate mit dem geringsten Regenaufkommen die beste Reisezeit zum Schnorcheln in Bora Bora darstellt.

Die Umgebungs- und Wassertemperaturen sind auf Bora Bora nämlich ganzjährig relativ konstant. Alleine hier Schlüsse zu ziehen wäre fatal und würde dir das Schnorchelabenteuer ganz schön vermiesen.

Die beste Reisezeit zum Schnorcheln in Bora Bora ist zwischen den Monaten Juni und Oktober.

Verhältnismäßig wenig Regen fällt allerdings auch noch im Mai, so dass dieser natürlich auch noch in die gute Reisezeit passt – allerdings nicht die perfekteste Zeit zum Schnorcheln in Bora Bora darstellt.

Die Monate November bis April kann man zum Schnorcheln in Bora Bora aber getrost links liegen lassen, da hier zum Teil viel Regen nieder prasselt und die Sicht unter Wasser leider absolut bescheiden wird.

Von dem sonst so glasklaren und in allen Blautönen schimmerndem Meer ist dann nichts mehr zu sehen.

Die besten Stellen zum Schnorcheln in Bora Bora

Schnorcheln in Bora Bora: Die Lage der Stellen

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

#1 Four Seasons Reef

Das wunderschöne Four Seasons Reef befindet sich in unmittelbarer Nähe zum gleichnamigen Four Seasons Resort Bora Bora* – was natürlich absolut ideal ist, um direkt von hier das Abenteuer zu starten!

Nur 15 Minuten Bootsfahrt trennen das Four Seasons Resort Bora Bora vom Flughafen, so dass Du nach dieser langen Reise endlich „Zu Hause“ ankommen kannst.

Das Four Season Resort wird als die beste Unterkunft in Bora Bora gehandelt!

Das spektakuläre Four Season Reef hat also alle Ehre diesen Namen vom Hotel zu tragen.

Es befindet sich südlich der über dem Wasser freistehenden Bungalows und ist schon nach ein paar Flossenschlägen zu erreichen.

Du musst hier also nur kurz durch die sandige Lagune Schnorcheln und im Nu eröffnet sich dir eine wirklich unfassbar schöne Unterwasserwelt.

Das Four Season Reef gehört mit zu den besten Stellen zum Schnorcheln in Bora Bora!

Das Riff hier ist so riesig und Vielfältig, so dass Du hier normalerweise mehrere Monate verbringen müsstest, um es in seiner vollen Pracht erkunden und genießen zu können.

Es erstreckt sich über mehrere Kilometer Länge, so dass Du hier voll auf deine Kosten kommst. Zur Hauptinsel hin fällt das Riff deutlich ab, und erreicht dann schnell über 10 Meter Wassertiefe.

Du kannst sogar über diese relativ tiefe Stelle zum Outuareho Point rüber Schnorcheln, um dann im Uhrzeigersinn über den Puhia Point wieder den Rückweg anzutreten – eine spektakuläre Runde mit tollen Eindrücken über dieses Riff!

Die Artenvielfalt hier ist atemberaubend und es streunen immer mal wieder einige junge Riffhaie an dir vorbei, die aber auch schnell wieder das Weite suchen.

Im schneeweißen Sandboden lungern Stachelrochen herum und versüßen dir den Weg beim Schnorcheln zum Four Season Reef.

Empfehlenswerte Unterkunft an dem Four Seasons Reef:

#2 Looganarium

Das Looganarium befindet sich im Osten von Bora Bora zwischen den beiden Hotels The St Regis Bora Bora Resort* und dem im Süden befindlichen InterContinental Bora Bora & Thalasso Spa*.

Das Looganarium ist ein geschützter Bereich dieser Lagune, in dem Du die heimische Unterwasserwelt absolut entspannt beim Schnorcheln in Bora Bora erkunden kannst.

Wenn dir die aufwendige Suche nach Haien, Rochen und Co. zu anstrengend ist, kannst Du dich hier einfach ins Wasser legen und dich von den Tieren umkreisen lassen.

Das Looganarium bietet darüber hinaus auch mehrere mit Korallen gespickte Aufzuchtstationen, in denen junge Korallen herangezogen werden und das Looganarium deutlich aufwerten.

Ganz umsonst ist dieser interessante Bereich aber leider nicht. Nur mit einem kleinen Obolus kannst Du hier im Looganarium Schnorcheln.

Das Wasser ist aber flach und bietet speziell Anfänger exzellente Bedingungen zum Schnorcheln.

Die riesige Lagune ist größtenteils mit Sand bedeckt – bietet darüber hinaus aber eine wirklich exzellente Sicht.

Das The St Regis Bora Bora Resort*, welches sogar nochmal über ein hoteleigenes Looganarium beherbergt, ist die nächste Unterkunft hier am größeren Looganarium, welches leicht südlich davon liegt.

Wenn Du zum Schnorcheln in Bora Bora bist würde ich das Looganarium mindestens 1x besuchen, um dir ein Bild von dieser umweltfreundlich und natürlich eingerichteten Lagune zu bilden.

Empfehlenswerte Unterkünfte mit einer TOP-Lage:

#3 Aquarium & Matira Point

Der nächste Spot zum Schnorcheln in Bora Bora liegt etwas weiter südlich und zwar am Rande der kleinen Insel Pitiuu Uta.

Die 2 Stellen liegen relativ nah beieinander, so dass ich Sie hier einfach mal zusammen aufführe.

Idealer Ausgangsort für dieses Abenteuer ist definitiv der Matira Beach auf der kleinen paradiesischen Landzunge des Archipels.

Hier befindet sich auch das InterContinental Bora Bora Le Moana Resort* oder das Royal Bora Bora*, die beide zu den besten Hotels der südlichen Landzunge gehören.

Flossen und Schnorcheln an, Maske übergestülpt und schon kann es losgehen in eine Unterwasserwelt, die vor unfassbar schönen Farben und Korallen nur so strotzt.

Nicht nur, dass der Bereich vor dem Matira Beach schon mit unzähligen Korallenblöcken gespickt ist, die theoretisch schon ausreichen würden, um sich hier wochenlang aufzuhalten!

Der beliebte Schnorchelspot Aquarium ist von hier aus nicht weit entfernt und kann problemlos beim Schnorcheln erreicht werden.

Schmale 800 Meter entfernt liegt das Ziel deiner Träume.

Auf dem Weg hierhin schnorchelt man durch den faszinierenden Korallengarten des Matira Beach und wird bereits von einer wunderschönen Unterwasserwelt beeindruckt und verzaubert.

Unterwegs fragt man sich indes immer wieder, ob es noch schöner werden kann – und JA, es geht noch deutlich schöner.

Das Aquarium ist ein aus mehreren riesigen Korallenblöcken geformtes Riff, welches in Verbindung mit dem schneeweißen Sandboden einen traumhaften Kontrast geschaffen hat.

Die Stelle wird zwar auch durch diverse Touren-Anbieter angefahren, aber speziell morgens und nachmittags ist es hier menschenleer und das Riff gehört dir ganz alleine! :-)

Empfehlenswerte Unterkünfte mit einer TOP-Lage:

#4 Sting Ray & Blacktip Reef Shark Area

Der südlichste Spot zum Schnorcheln in Bora Bora ist der Sting Ray & Blacktip Reef Shark Snorkeling Area.

Wenn Du hier keine Stachelrochen und Schwarzspitzen-Riffhaie findest, dann läuft irgendwas schief. :-)

Es liegt genau südlich von des Atolls von Piti Aau und vor Pointe Taurere und ist relativ weit draußen aber immer noch innerhalb der Lagune.

Diese Stelle ist knapp 3 km vom Matira Beach entfernt, so dass es von dort aus fast unmöglich ist hierhin zu Schnorcheln.

Vom Pointe Taurere aus kann man diese Stelle erreichen – besser ist es aber sich entweder ein Boot zu mieten oder aber sich einer Tour anzuschließen.

Günstige Boote oder sogar einen Jetski gibt’s direkt am Matira Beach.

Am Sting Ray & Blacktip Reef Shark Snorkeling Area angekommen wirst Du mit Sicherheit schon die Anwesenheit der jungen Schwarzspitzen-Riffhaie und natürlich auch der zahlreichen Stachelrochen wahrnehmen.

In keinem anderen Gebiet habe ich eine größere Anzahl dieser beiden Geschöpfe gesehen als hier!

Die gesamte Lagune ist voll von diesen wunderbaren Geschöpfen, so dass Du eigentlich nur ins Wasser springen musst, um mit diesen Tieren zu interagieren und mit ihnen zu Schnorcheln.

Wenn Du dich absolut ruhig verhältst kommen die jungen Riffhaie sogar ganz nah an dich heran – ehe Sie in dem flachen Wasser wieder abdüsen und auf die Jagd nach kleinen Fischen gehen.

Es ist immer wieder eine Freude zu sehen wie ungeschickt diese Jungtiere noch sind. :-)

#5 To Opua

To Opua ist eine kleine Insel im Süd-Westen des Bora Bora Archipels und beherbergt den nächste Top-Spot zum Schnorcheln in Bora Bora!

Gemeint ist hier die südlich befindliche Lagune, die mit einer atemberaubenden Unterwasserwelt geprägt ist.

Der Spot nennt sich To Opua und ist ein mittelgroßer Kanal voller Leben und prächtigen Korallengärten.

Erste Anlaufstelle ist das Hotel Conrad Bora Bora Nui*, welches sich diesen Bereich hier gesichert hat.

Südlich der über dem Wasser freistehenden Bungalows des Hotels befindet sich eine exzellente Lagune mit unzähligen Korallenblöcken, die mit sich mit dem weißem Meeresboden abwechseln und so eine tolle Landschaft geschaffen haben.

Das hat ein interessantes Schachbrettmuster kreiert, wo es immer etwas zu entdecken gibt.

Wenn Du diese Lagune in östliche Richtung verlässt gelangst Du in diesen Kanal, der von 2 Riffen umsäumt ist und ein eindrucksvolles Bild geschaffen hat.

Diesen Kanal kannst Du entlang Schnorcheln, wobei Du wissen solltest, dass hier eine leichte Strömung herrscht. Grundsätzlich solltest Du beim Schnorcheln in Bora Bora aber immer mit Strömungen rechnen.

Am Ende des Kanals angekommen eröffnet sich dir eine spektakuläre Unterwasserwelt und Du kannst in das atemberaubende tiefe Blau des Bora Bora Atolls blicken und vorbeiziehende Schwarzspitzen-Riffhaie beobachten.

Auf der rechten Seite erstreckt sich das Korallenriff über ein großes Areal. Genau hierhin zieht es auch diverse Anbieter von Schnorcheltouren.

Du kannst dieses Riff nun jeden Tag aufs Neue erkunden und wirst immer wieder Neues entdecken!

Empfehlenswerte Unterkunft an diesem erstklassigem Riff:

#6 Teavanui Pass

Der Teavanui Pass ist der Hauptzugang zum Archipel von Bora Bora und nichts für Anfänger!

Wenn Du zum Schnorcheln in Bora Bora eine Stelle suchst, an der zum Teil eine sehr starke Strömung herrscht, dann ist dieser Drift-Schnorchelgang genau das Richtige für dich.

Allerdings solltest Du wirklich ein der Lage sein mit starken Strömungen umzugehen! Entsprechendes Equipment ist hier wirklich wichtig.

Es ist möglich, dass Du von der Strömung weit raus getrieben wirst!

Der Teavanui Pass ist nur 600 Meter breit, so dass sich hier durch diese Verengung eine starke Strömung eingestellt hat.

Wenn Du dich aber am Rand des Teavanui Pass aufhältst, ist die Strömung noch spürbar, aber nicht mehr so heftig wie direkt in der Mitte des Passes.

Speziell im Süden in Richtung der kleinen herausragenden Insel Motu Tapu ist ein wunderschönes Korallenriff.

Aber das Korallenriff im Norden direkt am Fuße der Hotels Fare Ahuna*, welches sich auf der Insel Motu Ahuna befindet, muss sich hier nicht verstecken!

Wenn Du deinen Urlaub auf Bora Bora hier verbringen möchtest, hast Du neben einer erstklassig bewerteten Unterkunft auch absolutes Robinson Crusoe Feeling und eine spektakuläre Lage direkt am Teavanui Pass.

Die Unterwasserwelt ist hier besonders schön, da fortlaufend nährstoffreiches Wasser durch den Pass strömt und so prächtige Korallen geschaffen hat und für einen spektakulären Artenreichtum sorgt.

Ein lohnenswerter und florierender Fischreichtum begünstigt diese Stelle zum Schnorcheln in Bora Bora.

Viele Riffhaie runden das Programm nahtlos ab!

Empfehlenswerte Unterkunft mit einer TOP-Lage:

#7 Pearl Resort Reef

Ein weiteres Highlight zum Schnorcheln in Bora Bora ist das Pearl Resort Reef, welches nur 10 Bootsminuten vom Flughafen entfernt ist.

Es liegt auf der Insel Tevairoa und südlich am Fuße des Le Bora Bora by Pearl Resorts*, welches sich diese traumhafte Stelle und Insel zunutze gemacht hat.

Das Resort an sich ist geprägt durch zahlreiche im Wasser stehende Bungalows, die vor allem in erster Reihe zu diesem Riff befinden und dich vor Ehrfurcht erstarren lassen, wenn Du vom Balkon ins Wasser blickst!

Das Riff fällt relativ steil ab, so dass Du hier schnell 10 Meter und mehr erreichst.

Dafür hast Du die Chance, dass auch mal größere Geschöpfe der Unterwasserwelt vorbei schwimmen!

Gemeint sind hier natürlich die majestätischen Mantarochen oder die großen Walhaie, die sich hier in der Laguna öfters aufhalten.

Den Korallengarten, der sich über einen unfassbar großen Bereich erstreckt bietet dir unfassbar viele Möglichkeiten zum Schnorcheln in Bora Bora, so dass Du diesen Bereich vermissen wirst, wenn es wieder nach Hause geht.

Wenn Du mal etwas Abwechslung und flachere Gefilde zum Schnorcheln in Bora Bora suchst, dann hast Du im Süden eine riesige Lagune, die mit weißem und butterweichem Sand ausgekleidet ist.

Ca. 300 Meter weiter eröffnen sich dir schon die Korallenblöcke, die ich meine. In ständiger Abwechslung mit dem weißen und sandigen Meeresboden kannst Du hier im flachen Wasser wunderschöne Korallenblöcke bestaunen!

Je nach aktuellen Gezeiten kann es vorkommen, dass Du den Bauch einziehen musst, wenn Du über diese Korallen schnorchelst. :-)

Denk dran die Korallen und auch dich nicht zu verletzen.

Empfehlenswerte Unterkünfte mit einer TOP-Lage:

Noch unsicher, welche Unterkunft für dich am passendsten ist? Finde hier erstklassige Unterkünfte in Bora Bora über Booking.com*

Schnorcheln mit Haien in Bora Bora

Wie Du bestimmt schon mitbekommen hast gibt es in Bora Bora wirklich viele junge Riffhaie – meistens Schwarzspitzen-Riffhaie.

Also ich habe hier von noch niemandem gehört, der hier keinem Hai begegnet ist. :-)

Sollte es dennoch mal nicht klappen und der Zufall spielt wieder eine große und entscheidende Rolle muss man nachhelfen.

Wenn Du beim Schnorcheln in Bora Bora auch mal Haien begegnen möchtest, dann hilft nur die gezielte Anreise an einen Ort, der vor jungen Haien nur so wimmelt.

Gemeint ist hier natürlich die Stingray & Blacktip Snorkeling Area im Süd-Osten des Bora Bora Archipels!

Die Touren hierhin werden durch diverse Anbieter rund um Bora Bora angeboten oder aber Du nimmst die Anreise selber in die Hand.

Am einfachsten ist das natürlich über die nicht allzu weit entfernten Hotels am Matira Beach.

Hier kannst Du auch gleich ein Boot deiner Wahl mieten und über die flache Lagune hierhin schippern.

Einmal hier angekommen wirst Du schnell merken, dass die Haipopulation deutlich zunimmt. Zur Freude von uns Haifanatikern. :-)

Die Haie in Bora Bora

Da es rund um Bora Bora eine völlig intaktes Ökosystem gibt muss auch eine große Anzahl an verschiedenster Haie Bora Bora bewohnen und für den nötigen Ausgleich sorgen.

Kippt die Pyramide kippt das Ökosystem.

Haie sind also extrem wichtig und nicht unsere Feinde. :-)

Um Bora Bora herum kommen die typischen Riffhaie vor, die an allen tropischen Riffen anzutreffen sind.

Allen voran sind die häufigsten Haie von Bora Bora natürlich die scheuen Weiß- und Schwarzspitzen-Riffhaie, die die flacheren Riffe beheimaten. An tieferen Riffen leben die Galapagoshaie, die Grauen Riffhaie, die Silberspitzenhaie und auch die Tigerhaie. Im offenen Ozean kann man dem gefährlichen Weißspitzen-Hochseehai und dem Schwarzspitzenhai in deren natürlichen Lebensraum begegnen.

Grundsätzlich ist jeder Hai nicht gleich gefährlich und angriffslustig. Es kommt immer darauf an, welchem Hai man hier begegnet und wie man sich ihm gegenüber verhält.

Die gefährlichsten Haie in Bora Bora sind sicherlich der Tigerhai und der Weißspitzen-Hochseehai.

Wobei hier gesagt sein muss, dass Du den Weißspitzen-Hochseehai so gut wie niemals beim Schnorcheln in Bora Bora sehen wirst. Er hält sich nämlich lieber auf offener See auf.

Die flache Lagune in Bora Bora ist nicht so sein bevorzugter Lebensraum.

Die Haie in Bora Bora:

Fazit

Eins der besten Riffe zum Schnorcheln in Bora Bora findest Du am Four Seasons Reef, wo auch das überaus luxuriöse und beste Hotel von Bora Bora liegt, dem Four Seasons Resort Bora Bora*.

Das Schnorcheln in Bora Bora wird dir garantiert gefallen, denn dieses traumhafte Paradies gepaart mit der einmaligen Kulisse und der spektakulären Unterwasserwelt macht Bora Bora zu einem der schönsten und besten Reiseziele der Welt!

Ja dieser Luxus und dieses einzigartige Paradies hat natürlich ihren Preis, dafür gibt’s hier aber Natur pur und eine unfassbar schöne Unterwasserwelt, die vor Vitalität nur so strotzt.

Die Korallengärten und Riffe sind in einem erstklassigem Zustand. Der Kontrast zu dem schneeweißem Meeresboden ergeben ein tolles Farbenspiel.

Der tägliche Anblick der kleinen Riffhaie, die durch die kristallklare Lagune ziehen und kleinere Fische jagen ist einfach eine Augenweide.

Nebem dem Four Seasons Reef solltest Du unbedingt auch mal das Looganarium, das Aquarium und den Matira Beach besuchen und hier Schnorcheln.

Sie gehören mit zu den besten Stellen zum Schnorcheln in Bora Bora!

Wohin es dich auch verschlägt – ich wünsche dir eine unvergessliche Zeit auf diesem traumhaft schönem Archipel!

FAQ

Welche Haie gibt es auf Bora Bora?

Auf Bora Bora gibt es mehr als 40 verschiedene Haiarten. Die häufigsten Haie von Bora Bora sind die scheuen Weiß- und Schwarzspitzen-Riffhaie. Weitere Haie von Bora Bora sind die Galapagoshaie, die Silberspitzenhaie, die Grauen Riffhaie und auch die Tigerhaie. Im offenen Ozean kann man dem gefährlichen Weißspitzen-Hochseehai und dem Schwarzspitzenhai begegnen.

Wie reist man von Deutschland nach Bora Bora?

Wenn man von Deutschland aus nach Bora Bora reisen möchte, dann kommt man um 2-3 Umstiege nicht drum herum.
Es gibt von Deutschland aus keine Direktflüge.
Jeder Flug nach Bora Bora wird zwangsläufig über den Internationalen Flughafen Faa’a in Papeete auf Tahiti abgewickelt. Von hier aus fliegen dann kleinere Flieger, welche dann rüber zum nationalen Flughafen von Bora Bora übersetzen.
Je nach Verbindung dauert die Flugzeit von Deutschland nach Tahiti ca. 25 bis 32 Stunden. Der Anschlussflug von Tahiti nach Bora Bora dauert nochmal ca. 45 Minuten.

Wann ist die beste Reisezeit auf Bora Bora?

Aufgrund der geographischen Lage und der daraus resultierenden Regenverhältnisse ist die beste Reisezeit auf Bora Bora zwischen Mai und Oktober. Hier profitiert man von einem zu den Wintermonaten deutlich niedrigem Regenaufkommen und einer deutlich besseren Sicht unter Wasser.

Apnoetauchen lernen

Über den Autor

Sebastian ist Gründer von Freitauchen Lernen, Reisejunkie, Apnoetauchlehrer und Videofilmer. Er ist absoluter Fan dieses Sports mit all seinen wunderbaren Facetten und er liebt es angehenden und fortgeschrittenen Apnoetauchern diesen faszinierenden Sport beizubringen und deren Wissen zu vertiefen.

Affiliate / Werbelinks (*)

Alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem Anbieter eine kleine Provision. Alle verlinkten Produkte sind solche, die ich selber benutze, oder mir auch kaufen würde. Für dich entstehen dadurch aber keine zusätzlichen Kosten.

0 Kommentare

Sprich Dich aus

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert