Die 18 besten Strände zum Schnorcheln auf den Seychellen

Du suchst nach den besten Hausriffen zum Schnorcheln auf den Seychellen und fragst dich, welche Hotels was taugen und wann die beste Reisezeit ist?

Das trifft sich gut, denn ich war schon einige Male auf diesem wunderbaren Fleckchen Erde! Mutter Natur hat hier wirklich ein wahrhaftiges Paradies geschaffen, welches zum Glück perfekt in unser Beuteschema passt!

Immerhin suchen wir doch kristallklares Wasser, türkisfarbene Buchten, ultra feine Strände mit extrem weichem und nahezu weißem Sand, die mit überhängenden Palmen verziert sind.

Dazu gibt’s hier auf den Seychellen Hausriffe der Oberklasse, die kaum besser zum Schnorcheln geeignet sein können.

Fakt ist: Dieser Trip in dieses Paradies wird dir für immer in Erinnerung bleiben!

So nun lass uns die besten Strände und Hausriffe zum Schnorcheln auf den Seychellen mal anschauen.

Viel Spaß beim Lesen!

Die Seychellen

Schnorcheln auf den Seychellen
Schnorcheln auf den Seychellen
Schnorcheln auf den Seychellen

Die Seychellen (Wikipedia) und vor allem das Schnorcheln an diesen wunderschönen Hausriffen haben mich schon extrem fasziniert!

Wenn Du bisher noch nie auf den Seychellen warst, kannst Du dich hier auf einen Urlaub der Spitzenklasse freuen – und damit möchte ich auf keinen Fall übertreiben.

Ich durfte schon viele ferne Länder und exklusive Strände sowie Riffe besuchen und erkunden, aber hier auf den Seychellen zu Schnorcheln ist schon etwas ganz besonderes.

Alleine schon diese herausragende und exklusive Landschaft der Seychellen reißt dich in deren Bann. Die Strände mit dem ultra feinen Sand und den glattgewaschenen Granitfelsen geben ihr übriges.

Die Seychellen zu toppen dürfte wirklich extrem schwierig werden, aber wer weiß, wo es mich noch hin verschlägt :)

Mit aus ca. 115 einzelnen Inseln werden die Seychellen in die Inner und Outer Islands eingeteilt.

Die größte dieser Inseln ist die Insel Mahé (Wikipedia) mit einer Fläche von knapp 154 km² auf der sich auch der internationale Flughafen mit der Kennung SEZ befindet.

Praslin (38 km²) und La Digue (10 km²) sind die nächsten wichtigen Inseln der Seychellen, die touristisch halbwegs gut ausgebaut sind. Auf diesen 3 Inseln der Seychellen findest Du darüber hinaus exzellente Hausriffe zum Schnorcheln!

Die besten Schnorchelgebiete zum Schnorcheln auf den Seychellen

Mahé

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Gute Strände zum Schnorcheln:

  • Anse Royale
  • Anse Intendance
  • Baie Lazare
  • Port Launay
  • Beau Vallon
  • Sunset Beach
  • Anse Soleil
  • Ile au Cerf
  • Petite Anse

Empfehlenswerte Unterkünfte:

Mahé ist die Hauptinsel der Seychellen, auf der Du per Flugzeug ankommen wirst.

In der Hauptstadt Victoria in der Du viele britische Gedenkmäler (wie einem kleinen Big Ben an einer Hauptkreuzung) findest befindet sich auch ein traumhaft schöner botanische Garten, den Du unbedingt besuchen solltest.

Aber kommen wir nun zum Schnorcheln hier auf den Seychellen.

Hier auf Mahé sind gleich mehrere traumhaft schöne Strände der Seychellen an denen Du exzellente Hausriffe zum Schnorcheln findest.

Meine persönlichen Lieblingsstrände waren hier ohne Zweifel der Anse Royal, der Anse Intendance und am Baie Lazare.

An allen gelangst Du zu diesen Stränden durch ein Dickicht aus dichten Palmen und bis zum Sand herunter ragende Palmenwedel. Diesen Anblick sieht man wirklich nicht überall auf de Welt und wird man auch nicht so schnell vergessen :)

Aber beinahe rings um die Insel findest Du mehrere wirklich schöne Strände, die durch ein Korallenriff geschützt und umgeben sind.

Also hier ist es beinahe egal, wo Du dich einquartierst, da die Busverbindungen gar nicht so schlecht sind, wie man annehmen könnte. Nur etwas holprig ist die Fahrt dann doch – wir konnten es natürlich nicht sein lassen dies auszuprobieren. Der Blick in fremde Kulturen ist doch immer wieder eine Augenweide :)

Wenn Du mich fragst, welchen Strand und welches Hausriff ich dir hier auf den Seychellen auf Mahé zum Schnorcheln empfehlen würde, dann würde ich die ganz klar meine ersten 3 nennen.

Anse Royal, Anse Intendance und Baie Lazare fand ich persönlich am beeindruckendsten.

Der Anse Royal befindet sich im Süd-Westen, der Anse Intendance und der Baie Lazare im Süd-Osten der Insel Mahé.

Solltest du irgendwann mal etwas Abwechslung suchen, dann wäre noch ein Trip zur Ile aux Cerf (Wikipedia) gegenüber von Eden Island (dem Mekka der Superreichen) für dich.

Die Insel liegt im St. Anne Marine Nationalpark und ist durch ein kleines Boot schnell zu erreichen. An etlichen Stränden sind hier kleine Bootstaxis zu mieten, die dich dann im Eilestempo hie rrüber kutschieren.

Eine Überfahrt dauert nur 5-10 Minuten. Hier in diesem Nationalpark der Seychellen findest Du eine wirklich schöne Unterwasserwelt und viele Hausriffe, die perfekt zum Schnorcheln sind.

Praslin

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Gute Strände zum Schnorcheln:

  • Anse Lazio
  • Anse Kerlan
  • Anse Petite Cour
  • Cote d’or
  • Anse La Blague
  • St. Pierre

Empfehlenswerte Unterkünfte:

Um nach Praslin zu kommen musst Du zwangsläufig eine Fähre suchen und benutzen. Zum Glück ist das Netz hier dermaßen gut aufgestellt, so dass Du nach deinem Geschmack hin und herdüsen kannst, wie es dir gefällt.

Eine Überfahrt von Mahé nach Praslin dauert ungefähr 1 – 1,5 Stunden. Tickets bekommst Du bei Seyferry. Ein optionaler Bustransfer rundet das Programm hier ab und Du kannst dich entspannt zurücklehen!

Wenn Du auf dieser Insel der Seychellen unterkommen möchtest und herausragende Strände oder Hausriffe zum Schnorcheln suchst, dann würde ich nochmal die beiden Strände Anse Lazio und Anse Kerlan aufsuchen.

Nicht nur, dass diese beiden Strände zu den schönsten Stränden der Welt gehören – auch die Hausriffe sind wirklich extrem beeindruckend und in einem bemerkenswerten Zustand.

Kristallklares Wasser, wohl temperiert und Hausriffe, die mir extrem geut gefallen haben zeichnen das Schnorcheln auf den Seychellen aus.

Neben diesen beiden Stränden findest Du am Cote d’Or, am Anse Petite Cour und am Anse La Blague weitere wirklich schöne Strände, die sich hier auf den Seychellen sehr gut zum Schnorcheln eignen, wenn Du schöne Hausriffe suchst.

Und genau deswegen bist Du doch hier, oder? :)

Sollten dir diese Strände und Hausriffe irgendwann nicht mehr ausreichen, dann würde ich einen Abstecher zur kleinen abgelegenen Insel St. Pierre unternehmen, die Du nur per Boot erreichen kannst.

Sie liegt knapp 1,5 km nördlich vom Anse Volbert im Norden Praslins und ist ebenfalls ein erstklassiges Schnorchel- und Tauchrevier mit einer Vielzahl an maritimen Lebewesen!

Also Flossen, Maske und Schnorchel in den Koffer und ab geht’s. :-)

La Digue

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Gute Strände zum Schnorcheln:

  • Anse Severe
  • Anse Source d’Argent
  • Anse Caiman

Empfehlenswerte Unterkünfte:

Die kleine aber traumhaft schöne Insel La Digue (Wikipedia) ist ohne zu übertreiben eine absolute Trauminsel.

Hier fahren grundsätzlich keine Autos, da es durch die Regierung untersagt wurde – und das ist auch gut so. Dafür sind hier etliche Fahrräder und Eselkarren unterwegs, die Lebensmittel und Co. transportieren.

Hier herrscht wirklich absolutes Urlaubsfeeling!

Die schönsten Strände zum Schnorcheln auf dieser Trauminsel der Seychellen sind ohne mit der Wimper zu zucken der Anse Severe, der Anse Source d’Argent und der Anse Caiman.

Der Anse Severe ist komplett durch eine traumhaft schöne Korallenlandschafft umfasst und bietet exklusive Bedingungen zum Schnorcheln hier auf den Seychellen. Er befindet sich im Norden von La Digue und sollte unbedingt von dir aufgesucht werden, wenn Du auf La Digue Schnorcheln gehst.

Der Anse Source d’Argent ist wahrscheinlich der schönste Strand der Welt. Ich habe ihn mir natürlich nicht entgehen lassen und ihn mir auf unserer Mauritius, Seychellen und Madagaskar – Rundreise angeschaut.

Also mir fallen auf Anhieb kaum Strände ein, die diesem Strand das Wasser reichen können – und ich durfte schon viele Strände begutachten. Schnorcheln war hier ebenfalls genial – das Wasser in der flachen Lagune ist übrigens extrem warm :-)

Den abgelegenen Strand Anse Caiman, der uns auch empfohlen wurde, würde ich grundsätzlich nur per Boot anfahren.

Der Weg hierhin ist ansonsten mühselig und ziemlich anstrengend.

Mit dem Boot ist man hier deutlich schneller und entspannter. Örtliche Einheimische bieten hier aber Touren zu diesem wunderschönen Strand der Seychellen an, um hier zu Schnorcheln. Ich würde das nutzen, denn es lohnt sich!

Ohne Frage ist La Digue eine der schönsten Inseln der Welt und wird mich definitiv wieder sehen!

Schnorcheln Seychellen Hausriffe
Schnorcheln Seychellen Hausriffe
Schnorcheln Seychellen Hausriffe
Schnorcheln Seychellen Hausriffe

Reisezeit und Klimadiagramm zum Schnorcheln auf den Seychellen

Klimadiagramm der Seychellen

Beste Reisezeit zum Schnorcheln auf den Seychellen

Aufgrund der Nähe zum Äquator haben wir auf den Seychellen ganzjährig ein optimales Klima zum Schnorcheln.

Die wichtige Wassertemperatur – immerhin wollen wir doch nicht frieren – oder siehst Du das anders? – schwankt nur minimal und ist fast vernachlässigbar. Mit knapp 26°C sind die Monate Juli bis Oktober die kühlsten Monate.

Ja, Du hast richtig gelesen – immer noch Badewannentemperatur – also das Wasser auf den Seychellen ist dermaßen genial und daher optimal zum Schnorcheln und Tauchen.

Die beste Reisezeit zum Schnorcheln auf den Seychellen ist daher ganzjährig.

Geil, oder?

Eine Insel mit exzellenten Hausriffen an denen Du das ganze Jahr über Schnorcheln kannst! Sowas gibt’s leider selten – aber hier auf den Seychellen wirst Du beim Schnorcheln das ganze Jahr über verwöhnt!

Ist das Schnorcheln auf den Seychellen gefährlich?

Gefahren beim Schnorcheln auf den Seychellen

Die meiste Angst dürftest Du vielleicht den sich auf den Seychellen befindlichen Haien entgegenbringen, wenn ich mich nicht irre?!

Wenn das nicht so ist – perfekt. Denn die meisten Haie sind alles andere als gefährlich. Mit dem richtigen Verhalten gegenüber den Haien kannst Du Sie lesen und Sie dich natürlich auch.

So kannst Du ihnen klar machen, dass Du überhaupt keine Beute bist.

Die größte Gefahr beim Schnorcheln auf den Seychellen ist eine ganz andere – nämlich tückische Strömungen im Wasser. Hier kommen immer mal wieder Touristen um, da Sie die Warnschilder Vor-Ort ignorieren und naiv ins zu tiefe Wasser laufen.

Einmal keinen Boden mehr unter den Füßen kann einem die Strömung an gefährdeten Stränden schnell mal weit raus befördern. Ohne Flossen wird das dann meist sowieso nix und vor lauter Erschöpfung gibt man schließlich auf.

Achte also unbedingt auf die Hinweisschilder und gehe wenn möglich immer mit Flossen und Neoprenanzug beim Schnorcheln auf den Seychellen ins Wasser!

So verhältst du dich in einer Strömung

Das richtige Verhalten im Falle einer starken Strömung ist wichtig, damit Du wieder gesund an den rettenden Strand kommst. Wichtig zu wissen ist, dass es unmöglich ist gegen eine zu starke Strömung anzuschwimmen. Das Einzige was du hier erreichst ist deine vollständige Erschöpfung.

Du musst dich also entspannen und einen kühlen Kopf bewahren, wenn Du sicher auf den Seychellen Schnorcheln möchtest. Aber sobald Du weißt, wie Du dich richtig verhältst wirst Du schon deutlich sicherer unterwegs sein.

Du brauchst erstens genug Auftrieb (durch einen Neoprenanzug) im Wasser und zweitens deine Flossen. So kannst du dich beinahe seelenruhig auf dich und deine Fähigkeiten verlassen und kannst dem ziemlich entspannt entgegen sehen.

Das machst Du, wenn dich eine Strömung erfasst hat:

  • Schütze dich vorab mit der entsprechenden Schnorchelausrüstung
  • Ein Neoprenanzug gibt Auftrieb
  • Flossen helfen dir besser und gelassener durchs Wasser zu schwimmen
  • Kämpfe nicht gegen die Strömung an
  • Schwimme nach links oder rechts von der Strömung weg (Parallel zum Strand)
  • Sobald die Strömung deutlich weniger wird kannst Du langsam und entspannt zum Strand rüber Schnorcheln
  • Am Strand angekommen gehst Du einfach gemütlich aus dem Wasser

Giftige Fische beim Schnorcheln auf den Seychellen

Ja, es gibt giftige Fische, die Du sehr wahrscheinlich beim Schnorcheln an den Hausriffen der Seychellen sehen wirst. Und das ist auch nicht schlimm – denn da Du vorab informiert bist, weißt Du, dass Du dich vor diesen Fischen in acht nehmen solltest.

Ganz simpel nach dem Motto: Gefahr erkannt Gefahr gebannt!

Die giftigsten Fische der Seychellen sind der Steinfisch (Wikipedia) und natürlich auch der Rotfeuerfisch (Wikipedia), der beinahe auf der gesamten Welt vorkommt.

Einen Steinfisch zu entdecken und zu erkennen gleicht aber beinahe einem Wunder.

Wenn der kleine Lump da stumpf herum liegt ist er kaum als solcher zu identifizieren. Das ist auch das tückische am Steinfisch. Er sieht aus wie ein gewöhnlicher und lebloser Stein.

Gepaart mit dem wirklich starken Nervengift kann es im schlimmsten Fall zur Lähmung deiner Atemmuskulatur kommen und Du erstickst bzw. ertrinkst.

Den Rotfeuerfisch solltest Du nicht fürchten, aber auf jeden Fall Respekt vor ihm haben.

An einen Nachttauchgang kann ich mich noch gut erinnern….wir sind durch einen ganzen Schwarm an Rotfeuerfischen geschwommen und mussten Sie behutsam mit einem leichten und sanften Wasserstoß zur Seite schieben.

Wenn Du auf Sie achtest und ihnen nicht zu Nahe kommst machen diese lieben Fische aber nichts.

Du solltest aber wissen, dass diese beide Fische giftige Stacheln haben, die dir den Tag ganz schön vermiesen können.

Andere Reiseziele zum Schnorcheln

Tipps zum Schnorcheln auf den Seychellen

#1 Denk an deine Schnorchelausrüstung

Wie Du bereits mitbekommen hast hilft dir deine Schnorchelausrüstung in vielen Dingen. Sie kann unter Umständen sogar dein Leben retten und dich wieder an Land bringen, solltest Du mal in eine zu starke Strömung geraten.

Aber auch der UV-Schutz des Neoprenanzugs und der Schutz vor Auskühlung sollte nicht vergessen werden.

Natürlich bietet dir die richtige Ausrüstung zum Schnorcheln einen deutlichen Komfort Booster und Du kannst das Schnorcheln hier an den Hausriffen der Seychellen 10x mehr genießen.

Die richtige Schnorchelausrüstung besteht aus:

#2 Beachte die Hinweisschilder

Beim Schnorcheln auf den Seychellen wirst Du immer mal wieder mit tückischen Strömungen konfrontiert. Aufgrund der topographischen Gegebenheiten der Seychellen treten hier an bestimmten Stränden öfters mal wieder Strömungen auf, die dich aufs offene Meer raus ziehen – entsprechende Strände sind aber durch Hinweisschilder ausgezeichnet.

An den Hinweisschildern findest Du wichtige Infos und Verhaltensweisen – auch auf deutsch.

Nimm die Warnungen unbedingst ernst und denk daran deine Schnorchelausrüstung anzulegen, wenn Du an diesen Stränden die Riffe erkunden möchtest!

#3 Denk an den UV-Schutz beim Schnorcheln auf den Seychellen

Auch wenn Du deinen Neoprenanzug zum Schnorcheln auf den Seychellen anziehst, es gibt immer noch die ein- oder andere Stelle, die nicht durch das Neopren abgedeckt ist.

Du glaubst gar nicht, wie stark die UV-Strahlung dort ist und was ein paar Stunden im Wasser ohne entsprechenden UV-Schutz anrichten können.

Deine Ohren und dein Nacken sind besonders gefährdet und müssen unbedingt eingecremt werden, bevor Du ins Wasser gehst, um Sie vor einem starken Sonnenbrand zu schützen. Wenn Du eher auf einen Shorty setzt, dann gehöhren die Waden auch mit dazu, da Sie lange an der Oberfläche und so der Sonne ausgesetzt sind.

#4 Behalte den Überblick

Gute und erfahrende Schnorchler sollten sich von Anfang an den Startpunkt der Schnorcheltour merken. Den Startpunkt und eine Lage solltest Du immer mal wieder aus der Ferne kontrollieren, damit Du immer weißt, wo Du dich ungefähr befindest.

Und kontrolliere das wirklich öfters – vom Meer aus sieht der eigentlich bekannte Strand oft deutlich anders aus – der Blickwinkel ist einfach ein anderer und das Herumgeschaukel durch die Wellen machen die Orientierung nicht einfacher.

Checke also immer mal wieder deine Lage.

#5 Fasse unter Wasser nichts an

So schön die Unterwasserwelt und das Schnorcheln speziell hier auf den Seychellen auch ist: Fasse lieber nichts an.

Zum Einen kann sich natürlich immer ein giftiger Fisch (Steinfisch) hinter dem vermutlichen Stein verstecken und sich als dieser tarnen – und glaub mir, von einem Steinfisch möchtest Du garantiert nicht gestochen werden.

Und zum Anderen schadest Du auch mit deinen an deinen Fingern anhaftenden Bakterien / Viren / körpereigenen Stoffen der Unterwasserwelt. Und da wir diese doch lieben und auch schützen wollen beobachten wir einfach alles und genießen die Zeit unter Wasser.

#6 Sammel Plastik beim Schnorcheln auf den Seychellen

Da ich zum Beispiel immer mit einem Bleigürtel unterwegs bin und die schöne Unterwasserwelt abgöttisch liebe bin ich stets auf der Suche nach Plastik, welches im Meer herumschwimmt oder sich an Korallen festgesetzt hat.

Alles was ich finde nehme ich mit, klemme ich in meinen Bleigurt und helfe so dem Ozean und den darin befindlichen Tieren! Über jeden noch so kleinen Fetzen Plastik freue ich mich und entsorge es mit voller Freude nach dem Schnorcheln.

Wenn Du das auch machen möchtest würde ich mich natürlich unglaublich freuen!

Gemeinsam schaffen wir es den Ozean zu einem schöneren Lebensraum zu verwandeln und die empfindlichen Tiere so zu schützen.

Fazit

Die Seychellen und vor allem das Schnorcheln an diesen traumhaften Hausriffen hat mich wirklich begeistert.

Damit Du nicht so lange suchen musst wollte ich dir hier eine Übersicht über die besten Riffe zum Schnorcheln auf den Seychellen mitgeben und hoffe, dass Du genauso begeistert wirst, wie ich.

Wenn Du bisher noch nie auf den Seychellen zum Schnorcheln warst kannst du dich wirklich auf einen tollen und unvergesslichen Urlaub freuen – ich bin schon ein bisschen neidisch!

Gönne es dir aber von ganzem Herzen!

Alle drei Inseln haben definitiv etwas Magisches an sich. Am ursprünglichsten ist natürlich die kleinste Insel La Digue. Die Strände hier sind nochmal eine Schippe besser, als auf den anderen beiden größeren Schwesterinseln.

Wenn ich mir aussuchen müsste auf welche ich auswandern soll……ich wüsste es nicht, da jede eigene Qualitäten zu bieten hat, die es auf den anderen Inseln nicht gibt.

Da ich aber auf viele Dinge verzichten kann und ich die wunderschöne Natur und vor allem das Schnorcheln / Tauchen abgöttisch liebe würde ich mich wahrscheinlich für die kleine aber wunderschöne Inselchen La Digue entscheiden.

So ich hoffe ich konnte dir mit diesem Beitrag ein wenig helfen und Du hast für dich wichtige Infos mitnehmen können.

Ich wünsche dir auf jeden Fall einen traumhaften und unvergesslichen Urlaub und viel Spaß beim Schnorcheln auf den wundervollen Seychellen!

Welche Erfahrungen hast Du beim Schnorcheln auf den Seychellen machen können?

Schreib’s mir gerne unten in die Kommentare.

Apnoetauchen lernen

Über den Autor

Sebastian ist Gründer von Freitauchen Lernen, Reisejunkie, Apnoetauchlehrer und Videofilmer. Er ist absoluter Fan dieses Sports mit all seinen wunderbaren Facetten und er liebt es angehenden und fortgeschrittenen Apnoetauchern diesen faszinierenden Sport beizubringen und deren Wissen zu vertiefen.

Affiliate / Werbelinks (*)

Alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem Anbieter eine kleine Provision. Alle verlinkten Produkte sind solche, die ich selber benutze, oder mir auch kaufen würde. Für dich entstehen dadurch aber keine zusätzlichen Kosten.

0 Kommentare

Sprich Dich aus

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert