So nimmt man einen Schnorchel in den Mund

Wie nimmt man einen Schnorchel in den Mund?

Wie nimmt man eigentlich einen Schnorchel in den Mund?

So simpel diese Frage auch ist, man kann trotzdem das ein- oder andere falsch machen.

Das Mundstück deines Schnorchel nimmt man am besten zwischen den Zähnen in den Mund. Wobei das Äußere hervorstehende Gummi sich unbedingt vor den Zähnen befinden muss, da sich der Schnorchel ansonten zu weit im Mund befindet, was auf Dauer zu anstrengend ist. Nur so hat man den maximalen Komfort beim Schnorcheln.

Aber lass uns das jetzt nochmal etwas genauer angucken.

Viel Spaß beim Lesen.

Wie nimmt man nun einen Schnorchel richtig in den Mund?

Wie nimmt man einen Schnorchel in den Mund?

Wie Du hoffentlich auf dem Bild gut erkennen kannst, hat der Schnorchel unten am Mundstück 2 Gummilippen und eine Falz, über die man etwas über stülpen kann.

Die 2 Gummilippen, die links und rechts am Schnorchel vorhanden sind, sind dafür gedacht, damit Du eine perfekte Position für den Schnorchel in deinem Mund finden kannst.

Über die Falz, die halbkreisförmig am Schnorchel zu sehen ist, kannst Du den Schnorchel mit deinen Lippen zum Mund hin perfekt abdichten.

Deine Zunge hat so genug Platz, um ankommendes Wasser, mit Hilfe der Atemluft, düsenartig nach draußen zu befördern. Dabei nimmst Du einfach deine Zunge und kannst Sie nun absolut ideal und ohne großen Kraftaufwand gespitzt an die Öffnung halten.

Mit einer starken Ausatmung katapultierst Du so womöglich angefallenes Wasser, wo es hingehört und sorgst wieder für einen freien Atemweg.

Und der Tragekomfort ist so absolut ungeschlagen und Du kannst stundenlang im Wasser bleiben ohne wieder diese lästigen Bläschen im Mund durch einen falsch sitzenden Schnorchel zu bekommen.

Wie man nun den Schnorchel in den Mund nimmt sieht folgendermaßen aus:

  1. Du schiebst den Schnorchel so weit in den Mund, bis Du auf diese Gummilippen beißen kannst. Das garantiert dir eine absolut ideale Position für den Schnorchel im Mund.
  2. Da der Schnorchel so aber noch nicht dicht ist, kannst Du nun deinen Mund mit den Lippen abdichten, indem Du die Lippen über die halbkreisförmige Falz stülpst.
  3. So hast Du den Schnorchel absolut perfekt in den Mund genommen.

Empfehlenswerte Schnorchel

Cressi Unisex Tauch Schnorchel Corsica, schwarz,...
  • Das Rohr von Corsica charakterisiert sich durch die Verwendung Polymere mit hoher Elastizität
  • Das Mundstück aus antiallergischem Silikon ist anatomisch geformt, so dass es auch nach längerer Benutzung nicht lästig wird
  • Hoher Tragekomfort
  • 100% Silikon
  • Made in Italy
Angebot
Cressi Schnorchel Ultra Dry dark/schwarz, 40 x 10...
  • In Italien von Cressi, einem echten Familienunternehmen, das seit 1946 die besten Qualitätsprodukte für das Tauchen, Schnorcheln, Schwimmen und Freitauchen bietet, entwickelt
  • Hochwertiger anatomisch geformter Schnorchel für Erwachsene für jeden Hobby- und Sporttaucher, bzw. Schnorchler geeignet
  • Schnorchel mit Ausblasventil, flexiblem Faltenschlauch, Dry Komfort, Mundstück aus 100% hochwertigem Silikon, abnehmbarer Clip Schnorchelhalterung
  • Innovativer Spritzwasserschutz, der das Eintreten von Wasser bei Verwendung an der Wasseroberfläche weitestgehend verhindert
  • Spezieller Wassersammelbehälter mit großem, elliptischem Ventil, um das Wasser einfach und schnell zu entleeren
Cressi Alpha Ultra Dry - Schnorchel Trocken Ideal...
  • Cressi ist ein Familienunternehmen, das seit 1946 hochwertige Produkte herstellt
  • Hochwertiger anatomisch geformter Erwachsenenschnorchel mit Ausblasventil, Faltenschlauch und Dry Komfor
  • Beim Abtauchen verhindert der Dry Komfort das Eindringen von Wasser und vermindert dadurch das Ausblasen des Wassers
  • Silikonmundstück mit Beißwarzen. Flexibler Silikon Faltenschlauch, für ein besseres zuführen an den Mund
  • Splash Guard. So ist auch ein Schnorcheln bei Wellengang möglich, ohne das viel Spritzwasser in das Schnorchelrohr läuft. Verstellbare Clip Schnorchelhalterung

Letzte Aktualisierung am 24.06.2022 um 00:44 Uhr / Affiliate-Links

Reiseziele zum Schnorcheln

Fazit

Wichtig ist absolut, dass man den Schnorchel richtig in den Mund nimmt. Wie man den Schnorchel in den Mund nimmt, sollte dich also schon daher interessieren, da man bei einem richtig sitzenden Schnorchel deutlich länger im Wasser bleiben kann.

Ich kenne das Gefühl eines falsch sitzenden Schnorchel nur zu gut. Nach tagelangen Qualen über wundgescheuerten Schleimhäute, hatte ich mich damals auch darüber informiert. Hätte ich das nur mal eher gemacht :-)

Achte also darauf, dass Du den Schnorchel unbedingt bis zu den Gummilippen in den Mund nimmst, damit der Schnorchel absolut perfekt in deinem Mund sitzt. Die Lippen erledigen den Rest und umfassen diese halbkreisförmige Falz und erzeugen so einen absolut dichten Mund.

Ich hoffe dir hat dieser kleine Ausflug gefallen.

Wie nimmst Du deinen Schnorchel in den Mund?

Schreib’s mir gerne unten in die Kommentare.

Apnoetauchen lernen

Über den Autor

Sebastian ist Gründer von Freitauchen Lernen, Reisejunkie, Apnoetauchlehrer und Videofilmer. Er ist absoluter Fan dieses Sports mit all seinen wunderbaren Facetten und er liebt es angehenden und fortgeschrittenen Apnoetauchern diesen faszinierenden Sport beizubringen und deren Wissen zu vertiefen.

Affiliate / Werbelinks (*)

Alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem Anbieter eine kleine Provision. Alle verlinkten Produkte sind solche, die ich selber benutze, oder mir auch kaufen würde. Für dich entstehen dadurch aber keine zusätzlichen Kosten.

0 Kommentare

Sprich Dich aus

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.