Schnorcheln in Europa: Die absoluten Top-Spots

Schnorcheln in Europa

Soll es dieses Jahr eine Reise hier in Europa sein, aber Du hast keinen Schimmer, wo man hier in Europa überhaupt vernünftig Schnorcheln kann?

Du, ich kann dir das noch nicht mal übel nehmen – so viele Reiseziele mit noch mehr Buchten und Stränden, von denen man nicht den Hauch einer Idee hat, ob das Schnorcheln sich hier lohnt.

Noch dazu haben einige Länder eine extrem zerklüftete Küste – sich hier umfassend zu informieren dauert Wochen!

Da ich glücklicherweise schon viele Stellen zum Schnorcheln in Europa erkunden durfte, möchte ich dir hier meine persönlichen Lieblingsstellen zum Schnorcheln mitgeben.

Wenn dir also bei glasklarem und türkisfarbenem Wasser, einsamen Buchten, Schildkröten, versunkenen Wracks und Co. deine Vorfreude steigt, dann bist Du hier goldrichtig.

So genug gequasselt – ich will dich nicht länger auf die Folter spannen!

Viel Spaß beim Lesen.

Schnorcheln in Europa: Übersicht der Ziele

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die besten Stellen zum Schnorcheln in Europa

ReisezieleReisezeitWassertemperatur
SpanienMai – Oktoberca. 25°C
FrankreichMai – Oktoberca. 24°C
ItalienMitte Mai – Septemberca. 25°C
GriechenlandMai – Oktoberca. 24°C

Spanien

Schnorcheln in Europa

Beste Stellen zum Schnorcheln: Medas Inseln (Girona), Cala Galdana (Menorca), Cala Varques (Mallorca), Cala el Racó (Alicante)

Optimale Reisezeit zum Schnorcheln: Mai – Oktober

Highlights: Naturschutzgebiete zum Schnorcheln und Tauchen

Reisebericht: Die besten Stellen zum Schnorcheln in Spanien

Empfehlenswerte Unterkünfte: ARTIEM Audax* (Cala Galdana), Pierre & Vacances Apartamentos Estartit Playa* (Medas Inseln), Blau Punta Reina Resort* (Cala Varques)

Neben den schon bemerkenswerten Olivenplantagen auf Mallorca und Co. hat Spanien noch weitaus mehr zu bieten, als nur überaus köstliche Oliven.

Die beliebten Medas Inseln in Girona sind eines davon. Rund um diese einzigartige Inselgruppe findest Du ein erstklassiges und wunderschönes Naturschutzgebiet! Schnorcheln in diesem geschützten Areal hier in Europa ist immer eine wahre Freude!

Menorca ist das nächste Highlight, wenn Du nach einem Top-Spot zum Schnorcheln in Europa suchst. Im Süden Menorcas befinden sich gleich 3 absolute Perlen von Stränden, die fußläufig erreicht werden können, ziemlich nah beieinander.

Ich rede hier vom Cala Galdana, dem Cala Mitjana und dem Cala Macarella. Alle drei Strände bieten neben Pinienbäumen eine unglaubliche und malerische Kulisse und eine faszinierende Unterwasserwelt!

Perfekter Ausgangspunkt ist hier das schnuckelige und urige Örtchen am Strand Cala Galdana.

Mallorca hat neben dem Partytourismus zum Glück noch Strände, die dem ursprünglichen Charme von Mallorca immer noch widerspiegeln und in ihrer Schönheit strahlen und überzeugen.

Mein persönlicher Lieblingsstrand zum Schnorcheln in Mallorca ist ganz klar der Cala Varques im Süd-Osten von Mallorca. Er befindet sich etwas südlichen des Dörfchens S’Estany d’en Mas und sollte unbedingt mal von dir aufgesucht werden, wenn du dich für Mallorca entscheidest.

Frankreich

Schnorcheln in Europa

Beste Stellen zum Schnorcheln: Calanques National Park (Marseille), Port Cros National Park (Hyères), Golf von Calvi, Banyuls-sur-Mer und Cerbère Nationalpark

Optimale Reisezeit zum Schnorcheln: Mai – Oktober

Highlights: mehrere geschützte Meeres-Nationalparks

Reisebericht: Die besten Orte zum Schnorcheln in Frankreich

Empfehlenswerte Unterkünfte: Best Western Marseille Bonneveine Prado* (Marseille), Le Méditerranée* (Hyères), Calvi Hotel*, Hotel La Vigie – Face à la mer* (Banyuls-sur-Mer und Cerbère)

Wenn es ums Schnorcheln in Europa geht und dich Frankreich schon immer mal interessiert hast, dann wirst Du ziemlich beeindruckt sein, was Frankreich alles zu bieten hat.

Nicht nur über Wasser ist Frankreich ein Träumchen – auch unter Wasser geht’s hier nahtlos weiter mit den Sehenswürdigkeiten!

Allen voran findest Du im gigantischen Calanques National Park traumhaft schöne und geschützte Buchten, die wirklich malerische und erstklassige Stellen zum Schnorcheln hier in Europa sind!

Das kristallklare Wasser gepaart mit dem wechselnden Unterwasser-Gegebenheiten haben hier eine wirklich tolle und beeindruckende Unterwasserlandschaft geschaffen, die nicht nur über Wasser eine ausgezeichnete Figur macht :-).

Des Weiteren ist der Port-Cros Nationalpark in Hyères ein absolut beliebtes Ziel zum Schnorcheln hier in Europa. Der Nationalpark von Port-Cros erstreckt sich auf mehrere umliegende Inseln (Porquerolles, Port-Cros, Bagaud, Gabinière, Rascas) und bietet ein geschütztes Meeres-Naturreservat der Extraklasse!

Da eine Übernachtung im Nationalpark nicht möglich ist, startest Du dein Abenteuer am besten in Hyères – hier fahren täglich ausreichend Bootstransfers rüber zum Nationalpark.

Das Gleiche gilt für die Küstenregion zwischen Banyuls-sur-Mer und Cerbère, wo sich der Réserve naturelle nationale de Cerbère-Banyuls befindet. Das Meeresschutzgebiet erstreckt sich weitläufig zwischen diesen beiden netten Örtchen und bietet hervorragende Bedingungen zum Schnorcheln hier in Europa!

Wenn Du also ein ruhiges Plätzchen zum Schnorcheln hier in Europa suchst, dann sind diese beiden abgeschiedenen Örtchen Banyuls-sur-Mer und Cerbère genau das Richtige für dich!

Italien

Beste Stellen zum Schnorcheln: Golf von Orosei (Sardinien), Elba, Capri, Sizilien,

Optimale Reisezeit zum Schnorcheln: Mitte Mai – September

Highlights: Wracks und Naturschutzgebiete

Reisebericht: Die besten Orte zum Schnorcheln in Italien

Empfehlenswerte Unterkünfte: Hotel Brancamaria* (Sardinien), Baia Imperiale* (Elba), Weber Ambassador* (Capri), Caiammari Boutique Hotel & Spa* (Sizilien)

Bella Italia hat neben den fantastischen einheimischen Küche auch unter Wasser etliches zu bieten! Am spannendsten dürfte wahrscheinlich der berühmte Golf von Orosei an der Ostküste Sardiniens sein.

Beeindruckende steile Felsklippen, türkisfarbenes und kristallklares Wasser, schneeweiße Sandstrände gepaart mit einsamen Buchten, die nur mit einem Boot erreicht werden können. All das zeichnet die Ostküste Sardiniens aus!

Der schönste Strand ist eindeutig Cala Goloritze gefolgt von Cala Luna und den anderen Nachbarstränden, die gleichauf liegen!

Was würdest Du machen, wenn Du hier in Europa direkt vom Strand aus zu einem großen Wrack Schnorcheln könntest? Hört sich gut an?

Genau das kannst Du nämlich auf Elba machen. Das Wrack der Elviscot liegt nämlich nicht wirklich weit vom Strand entfernt und ist somit mit wenigen Flossenschlägen erreichbar.

Wo Du hier hin musst? Am besten nach Pomonte! :-)

Aber Elba hat nicht nur das Wrack – rings um die Insel findest Du hier gleich mehrere tolle Spots zum Schnorcheln, die sogar zum Teil einem Meeres-Naturschutzgebiet angehören. Hier lohnt sich das Schnorcheln dann ganz besonders, da hier der Fischfang gänzlich verboten wurde.

Weitere gute Spots zum Schnorcheln in Italien findest Du auf Capri und auf Sizilien, wobei mir persönlich Sardinien und Elba am besten gefallen haben!

Griechenland

Schnorcheln in Europa

Beste Stellen zum Schnorcheln: Chalkidiki, Korfu, Zakynthos, Milos

Optimale Reisezeit zum Schnorcheln: Mai – Oktober

Highlights: Schildkröten, Wracks

Reisebericht: Die besten Orte zum Schnorcheln in Griechenland

Empfehlenswerte Unterkünfte: Kappa Resort* (Chalkidiki), Pictures Suites* (Korfu), Atlantis Hotel* (Zakynthos), Santa Maria Village* (Milos)

Ob auf der immergrünen Insel Korfu oder in der berühmten Laganas Bay, in der es beinahe 100%ige Schildkröten-Garantie gibt – Griechenland hat zum Schnorcheln einiges zu bieten!

Die besten Stellen zum Schnorcheln in Griechenland findest Du in Chalkidiki in den beiden Städtchen Sithonia und Kassandra, auf Korfu, auf Zakynthos und natürlich in Milos.

Wenn Du auf Schildkröten aus bist, dann ist die Laganas Bay auf Zakynthos genau das Richtige für dich. Hier kommen die großen unechten Karettschildköten zur Eiablage in Scharen an den Strand, weshalb du hier besonders vorsichtig sein solltest, wenn Schildkröten-Saison ist :-)

Auf Korfu findest Du gleich mehrere wirklich tolle Strände, an denen Du hier in Europa ziemlich gut Schnorcheln kannst. Ich rede hier von dem Porto Timoni Beach, dem Agios Spiridon Beach, dem Agios Georgios Beach und auch dem Paleokastritsa Beach.

Milos rundet das Programm hier großzügig ab und präsentiert dir am Firiplaka Beach, am Sarakiniko Beach und auch am Kastanas Beach, was Griechenland so alles zu bieten hat!

Neben dem kristallklaren Wasser und der wunderschönen Unterwasserwelt Griechenlands findest Du hier also gleich mehrere wirklich tolle Spots zum Schnorcheln! Jeder Spot überzeugt mit seinen ganz eigenen Qualitäten.

Beliebte Reiseziele zum Schnorcheln in Europa und Co.

Fazit

Dass man nicht an jedem Strand hier in Europa Schnorcheln kann dürfte dir sicherlich bewusst sein.

Mir persönlich hat Sardinien mit dem Golf von Orosei unglaublich gut gefallen – gefolgt von Mallorca, Menorca und auch der kleinen aber malerischen Insel Elba im Tyrrhenischen Meer.

Da Europa über zahlreiche speziell ausgewiesene Meeres-Naturschutzgebiete verfügt, kannst Du dir garantiert vorstellen, dass man hier unglaublich gut Schnorcheln kann. Solche Spots sind immer eine Reise wert!

Es müssen also nicht immer die Malediven, Ägypten oder Mauritius sein, wenn es um eine schöne Schnorchelreise geht – auch hier in Europa gibt es genug Stellen zum Schnorcheln und zum Entdecken der schönen Unterwasserwelt!

Ich hoffe dir hat dieser kleine Ausflug zu den besten Stellen zum Schnorcheln in Europa gefallen!

Wohin es auch für dich geht – ich wünsche dir auf jeden Fall eine unvergessliche Reise und tolle Schnorcheltage!

Welche Stellen fallen dir noch zum Schnorcheln in Europa ein?

Schreib’s mir gerne unten in die Kommentare.

Apnoetauchen lernen

Über den Autor

Sebastian ist Gründer von Freitauchen Lernen, Reisejunkie, Apnoetauchlehrer und Videofilmer. Er ist absoluter Fan dieses Sports mit all seinen wunderbaren Facetten und er liebt es angehenden und fortgeschrittenen Apnoetauchern diesen faszinierenden Sport beizubringen und deren Wissen zu vertiefen.

Affiliate / Werbelinks (*)

Alle mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du über so einen Link einkaufst, bekomme ich von dem Anbieter eine kleine Provision. Alle verlinkten Produkte sind solche, die ich selber benutze, oder mir auch kaufen würde. Für dich entstehen dadurch aber keine zusätzlichen Kosten.

0 Kommentare

Sprich Dich aus

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.